Aktuelle News über Cusslers Werke

  • Dies habe ich gefunden:


    Quote

    Oh, it’s fantastic. He does 90% of it, so I’ve had fun doing some other things. I wrote a children’s book called Vin Fiz and it’s done really well. Then I did a western, kind of a turn-of-the-century western, and that will be out next year.


    Übersetzung:


    90 % der Arbeit für ein Dirk Pitt Buch übernimmt Dirk Cussler, so dass es mir (Cussler) Spass macht, andere Sachen zu tun. Ich habe ein Kinderbuch names Vin Fiz geschrieben und es wurde gut. Dann habe ich einen Western verfasst, der nächstes Jahr(2008) herauskommt.



    Clives Traum, ein Western zu schreiben, wird in Erfüllung gehen


    Sobald ich weitere Infos habe, werde ich sie publizieren.


    Gruss DP

  • Wäre doch klasse wenn CC in dem roman einen vorfahren von dirk pitt bringt....oder?

    wanderer,kommst du nach sparta so sage du hast uns liegen sehen..wie das gesetz es befahl...denn ein spartaner kommt nur auf zwei arten heim...auf dem schild oder darunter

  • Quote from "königstiger"

    Wäre doch klasse wenn CC in dem roman einen vorfahren von dirk pitt bringt....oder?


    Idee wäre cool. Ebenso, dass er Dirk Pitt Sr. wieder aufleben lässt als Quasi Rückschau.


    Leider keines von den Ideen wird umgesetzt!

  • heute hab ich die auktion für das cussler/dirgo buch "jagd am meeresgrund" gewonnen.bald wird es in meiner sammlung ein neues zuhause finden :-D

    wanderer,kommst du nach sparta so sage du hast uns liegen sehen..wie das gesetz es befahl...denn ein spartaner kommt nur auf zwei arten heim...auf dem schild oder darunter

  • Clive's Western heisst


    The Chase



    Quote

    The Chase by Clive Cussler


    A turn of the century adventure novel about a ruthless bank robber, who leaves no one alive behind robbing bank after bank by non intrusively first blending into a town, then fading away unnoticed, therefore not missed by a soul. Justice is pursued by Isaac Bell, a charismatic detective, wealthy enough to spend his days in leisure, but too young for inactivity, whose vocation in life is catching criminals who think their wits give them license to break the law and get away with it. Cussler is in his best form and setting aside Dirk Pitt, does not seem a setback at all. Those with a taste for fast cars will not be disappointed as Clive masterfully shifts to locomotives’ chase. Step by step he tantalizes the reader to an unexpected conclusion

  • wäre doch echt witzig wenn clive einen westmann namens zebulon pitt einbringen würde...einen alten seemann den es an land verschlagen hat. :lol:

    wanderer,kommst du nach sparta so sage du hast uns liegen sehen..wie das gesetz es befahl...denn ein spartaner kommt nur auf zwei arten heim...auf dem schild oder darunter

  • Ich schreibe auf Basis der Cusslers Werke eine Facharbeit. Kann mir jemand diese Bücher zur Verfügung stellen? Am sonsten soll ich dann einen Ghostwriter beantragen und meine Facharbeit kaufen und ich möchte Geld aber sparen.

  • ... ich find es viel beängstigender, dass schon wieder jemand seine Arbeit Schreiben lassen will. Irgendwas muss in unserem Bildungssystem schief laufen.

    Ich bin bin richtig traurig.


    :keineahnung:

    In de Fall denke ich eher das das gekaufte Verlinkungen sind. Den Link habe ich natürlich direkt entfernt, da wir sowas hier nicht unterstützen.

    Ob das wirklich in den letzten Jahren zugenommen hat hoffe ich mal nicht andernfalls wäre das wirklich traurig. Aber das die Firmen jetzt so aggressiv "Werbung" machen ist schon schlimm genug.

  • Beim Thema "Schreiben lassen" ist vieles Bequemlichkeit durch Digitalisierung. Selbst einfache Aktionen wie "Schauen Sie mal in Ihrem Wörterbuch nach!" sind heute (je nach dem) schwer realisierbar und enden bei mir oft mit dem Satz "Ach können Sie uns nicht einfach die Lösung sagen? Warum müssen wir nachschauen?". Die Studenten müssen heute wie in Amerika Wörterzahlen erreichen, stöhnen dann rum, dass das ja sooo viel sei, und ich denk mir nur für mich selbst "wie hast du damals Seiten um Seiten füllen können, warum hat dir Literaturrecherche Spaß gemacht?"


    Was dabei wohl das große Problem ist, ist, dass immer weniger selbstständig gearbeitet wird: erst wird vorgegeben, dann wird gesagt: das ist klausurrelevant und dann wird in einer Art Bulimie-Lernen (oder binge learning) ein paar Tage (oder eine Nacht vorher) gelernt (aber nicht verstanden). Die strikte Vorgabe liegt dann wiederum daran, dass Profs und Lehrbeauftragte Schiss haben, ja bloß nichts abzufragen, weswegen sie dann verklagt werden könnten (nach dem Motto, "das Thema war ja gar nicht dabei - also ist es unzulässig, das abzufragen", auch wenn man es durch Denken hätte verstehen können, solche Sachen werden heute unglaublich oft eingeklagt)

    Und zum anderen müssen Studenten und Profs immer mehr Leistung bringen, die Verkürzung von Diplom und Magister zu Turbo-Bachelors und Master hat eigentlich nicht dazu geführt, dass abgespeckt wurde, sondern, dass alles immer enger getaktet/ gepresst wird, da geht dann nur noch Anschreiben, Auswendiglernen und weiter...