Hörspiel: Leo und die Abenteuermaschine 7

  • WISSEN – ABENTEUER – BEGEISTERTE KINDER – DAS HÖRSPIEL FÜR SCHLAUE KIDS


    Ohne Geschrei, ohne Schimpfwörter dafür mit viel Spaß und kindgerechter Allgemeinbildung. Mit den dt. Stimmen von Hollywoodstars. Pädagogisch wertvoll.

    Historische Figuren: Leo reist zu Thomas Edison und Jules Verne.

    Verpackungsinhalt: eine Audio CD, einen mp3 Downloadcode für unterwegs, ein HörspielQuiz im Inlay, weitere historische Informationen zu den handelnden Personen


    Altersempfehlung für das Hörspiel:
    Für alle wissbegierigen Kinder von 6 – 99 Jahre.


    Kurzinhalt:
    Leo reist nach Paris in das Jahr 1881. Hier trifft er auf einen aufgeregten Thomas Edison.
    Heute sollen 1000 Glühlampen die Straßen hell erleuchten. Doch etwas funktioniert nicht.
    Kann Leo die Situation retten? Weiter geht es zu Jules Verne zu einem Abenteuer im Heißluftballon.


    Kritik:
    “Story-Inhalt: 9 von 10 Punkte. Das Hörspiel bringt Wissen in die Kinderzimmer, weckt Neugierde und Interesse an Geschichte und bedeutenden Persönlichkeiten … ohne Langeweile aufkommen zu lassen.”

    der-hoerspiegel.de


    Quelle: https://abenteuermaschine.de/w…-fuer-schlaue-kids-leo-7/

  • Du hast natürlich Recht. Aber wenn ich lese "Weiter geht es zu Jules Verne zu einem Abenteuer im Heißluftballon", im Anschluß an einen T. Edinson, dann drängt sich mir der Eindruck, man wolle JV als Wissenschaftler präsentieren, förmlich auf. Aber das hätte ich wohl erst mal für mich behalten sollen ...

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • Bernhard


    "Traurig aber das JV als Wissenschaftler und Ballonfahrer den Kindern vermittelt wird. Danebener geht's nicht ..."


    Hallo und vielen Dank für Ihre Worte. Ich hoffe natürlich, dass Sie sich die Folge 7 meines Hörspieles jetzt angehört haben. Dann wird Ihnen aufgefallen sein, dass JV nicht als Wissenschaftler sondern als Schriftsteller vorgestellt wird. Auch wird erläutert, das Thomas Edison die Glühbirne nicht erfunden hat.


    "Leo und die Abenteuermaschine" ist ein Wissenschörtspiel, in dem ich viel Zeit für die Recherche aufwende. Natürlich ist es auch ein Abenteuerhörspiel für Kinder - also bitte nicht Päpstlicher als der Papst sein.


    Aber trotzdem hätte ich die Bitte, bevor man "Kritik" übt, dann bitte erst, wenn Sie sich das Hörspiel wirklich angehört haben.


    Also, ich stelle hier noch einmal Richtig! Jules Verne ist ein Buchautor und Thomas Edison hat die Glühbirne nicht erfunden. Genau dies erzählt die Geschichte,


    Viel Spass noch.

  • Vorbemerkung: Ich bin nicht gerade ein Fan von Hörspielen, aber ab und zu mag ich sie. Unabhängig davon finde ich alle (!) Projekte gut, die Kinder auf Jules Verne und das damalige Umfeld aufmerksam machen. Ich habe lange gesucht, bis ich dementsprechende Bücher gefunden habe, die JV dem frühen Lesealter nahebringen, denn bei mir wächst die Enkelgeneration heran. Daher begrüße ich auch an dieser Stelle Kinderbücher mit starker Kürzung des Textes und kindgerechter Aufarbeitung. Denn ansonsten ist JV zu schwere Kost für junge Leser und der Autor geht einfach verloren.


    Also "Daumenhoch" für die Abenteuermaschine. Sie soll unterhalten, etwas Wissen vermitteln und ggf. den Boden zum Lesen vorbereiten. Weiter so!

    :thumbup:

  • Hallo Andreas.... vielen Dank für deine Worte. Genau das ist der Plan. Das Hörspiel soll neugierig machen und ich hoffe sehr, dass es nach dem Hören immer ein weiterführendes Gespräch mit den Eltern gibt. Das wäre der Idealfall und dafür steht "Leo".


    Ich empfehle auch die anderen Teile.


    LG


    Matthias