Posts by Michael

    SONNTAG, 20.3.2011


    Highscore Music: Wir bringen euch eure Hörspiel-Jugend zurück!
    Sebastian Pobot, Produzent und Chef von Highscore Music, hat bereits etliche Hörspiel-Klassiker („Als die Autos rückwärts fuhren“, „Professor van Dusen“, „Schubiduu…uh“, die „verschollenen Hörspielmusiken von Europa und der Drei ???“ etc.) aus den Archiven geholt – und auch 2011 ist noch so manche Überraschung geplant. Doch unvergessene Hörspiel-Schätze zu heben, ist nicht einfach und erfordert oft monatelange Vorarbeit. Schatzsucher Sebastian Pobot plaudert über seine Erlebnisse und Schwierigkeiten bei der Rechte-Recherche sowie über zukünftige Projekte, auf die sich die Fans freuen können.
    Sonntag, 20.3., 10.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Sebastian Pobot (Highscore Music), Jan Gaspard (Hörspielautor)
    Moderation: Olaf von der Heydt (Hoerspieltipps.net, Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Highscore Music


    50 Jahre DIGEDAGS – Der Comic-Kult endlich auch als Hörspiel
    Die DIGEDAGS waren DIE Comic-Serie der DDR, doch nach 223 Heften kam das Aus. Doch nach all den Jahren haben die Geschichten bis heute ihre Faszination nicht verloren. Im Gegenteil: Fans treffen sich zu Börsen, Ausstellungen finden statt, die Hefte werden wie Schätze gehandelt. Zu Recht! Denn die DIGEDAGS sind Kult und haben sich für eine Hörspielproduktion geradezu angeboten. Aber wie macht man Comics hörbar? Wie wird man den Fans gerecht? Was muss bei der Besetzung beachtet werden? Wie nähert man sich mit Musik dem Thema? Sind die Dialoge noch zeitgemäß? All dies waren spannende
    Schlüsselfragen für die Produzenten, die in dem Messegespräch erfragt werden sollen.
    Sonntag, 20.3., 12.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Christian Hagitte (STIL), Simon Bertling (STIL), Kerstin Kaiser (Lübbe Audio)
    Veranstalter: Lübbe Audio


    Mark Brandis – Vom Buch zum Hörspiel – Wie ein Science-Fiction-Hörspiel entsteht
    Im 22. Jahrhundert: Mark Brandis fliegt als Testpilot im Dienste der neutralen Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik, kurz VEGA. Immer wieder sieht er sich vor Gefahren gestellt, in denen er sich entscheiden muss: seinem Befehl zu gehorchen oder seinem Gewissen... Basierend auf den Büchern von Nikolai v. Michalewsky hat Interplanar Produktion eine mehrfach ausgezeichnete Hörspielserie geschaffen, die nicht nur Sci-Fi-Fans begeistert. Wie entsteht diese herausragende Umsetzung? Die Produzenten liefern einen Blick hinter die Kulissen von „Mark Brandis“, erklären, welche Herausforderungen ihre Arbeit
    beinhaltet, und stehen im Anschluss gerne für Fragen, Diskussionen und Autogramme bereit. Willkommen in der Welt von Morgen!
    Sonntag, 20.3., 13.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Jochim C. Redeker und Balthasar von Weymarn (Interplanar Produktion)
    Veranstalter: Folgenreich / Universal Music Family Entertainmento


    Dorian Hunter LIVE – Wer braucht denn noch einen Hörspiel-Dämonenkiller?
    „Sind Sie davon überzeugt, schon einmal gelebt zu haben ...?“ Die DORIAN HUNTERBuchreihe wurde von den Autoren Ernst Vlcek und Neal Davenport in den Siebzigerjahren konzipiert und umfasst mehr als 60 Bücher, die im Zaubermond Verlag erscheinen. Die gleichnamige Hörspielserie startete im Sommer 2008 und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Das Team hinter den erfolgreichen Horror-Hörspielen stellt sich und die herausragende Serie vor und diskutiert die Frage, warum es ausgerechnet diesen „Dämonenkiller“ auf dem deutschen Hörspielmarkt brauchte und was die „Dorian Hunter“-Hörspiele vom Grusel-Einerlei unterscheidet. Sie gewähren einen Einblick in ihre Arbeit, geben eine Live-Kostprobe der Hörspiele und stellen sich den Fragen der Fans.
    Sonntag, 20.3., 15.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Thomas Schmuckert (Schauspieler, Synchronsprecher, Stimme von „Dorian Hunter“), Marco Göllner (Hörspielproduzent; Regie, Skript und Sound bei „Dorian Hunter“), Dennis Ehrhardt (Zaubermond Verlag, Produzent der Serie)
    Moderation: René Wagner (Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Folgenreich / Universal Music Family Entertainment


    Tschiersch und Spiering LIVE: Wer nicht vögeln will, muss fliegen
    Eine Live-Lesung aus dem gleichnamigen Roman von Jockel Tschiersch: „Wer nicht vögeln will, muss fliegen“ ist ein ironischer, komischer und stellenweise auch deftiger Text über die Banalisierung der Sexualität und die Wirren vorsätzlicher Erotik. Der Autor, Kabarettist und Schauspieler Jockel Tschiersch (Das Wunder von Lengede, Rosa Roth u.a.) unternimmt zusammen mit der Schauspielerin Katharina Spiering (SOKO, Küstenwache u.a.) einen mörderisch witzigen Anschlag auf Zwerchfell und guten Geschmack.
    Sonntag, 20.3., 16.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Katharina Spiering (Schauspielerin), Jockel Tschiersch (Autor, Kabarettist, Schauspieler)
    Veranstalter: hoerbuchedition words&music

    SAMSTAG, 19.3.2011


    Dragonbound LIVE: Erlebe die abenteuerliche Reise nach Chelandra
    „Wenn du allein in einer fremden Welt wärst ... was würdest du tun?“ – Die Serie „Dragonbound“ erzählt die Geschichte der jungen Lea, die durch ein missglücktes Experiment in einer mittelalterlichen Parallelwelt strandet. Als Lea in der ihr vollkommen fremden Welt voller Magie und seltsamer Wesen landet, beginnt das größte Abenteuer ihres Lebens. Reise gemeinsam mit Bettina Zech (alias Lea) und Martin Sabel (alias Dogo) nach Chelandra und erlebe ihre atemberaubenden und actionreichen fantastischen Abenteuer! Treffe die zwei Sprecher live und stelle die Fragen, die du schon immer stellen
    wolltest. Persönliches Autogramm inklusive!
    Samstag, 19.3., 10.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Martin Sabel (Schauspieler und Sprecher), Bettina Zech (Sprecherin, Lea aus „Dragonbound“)
    Veranstalter: EUROPA / Sony Music Entertainment


    Gutzeit liest Brautigan: „Von Babylon träumen“
    Eine inszenierte Krimilesung mit einem der schrägsten Detektivromane aller Zeiten! Ein heruntergekommener Privatdetektiv und ein skurriler Auftrag stehen im Mittelpunkt dieser Parodie auf die Noir-Klassiker der 1940er-Jahre. Fiese Gauner, geklaute Leichen und eine Bier saufende Lady sind in diesem kriminell-witzigen Lesestück an der Tagesordnung. Musiker und Schauspieler Sascha Gutzeit schlüpft in alle Rollen und hat neben Trenchcoat und Knarren auch einen Kassettenrekorder für die passenden Geräusche dabei.
    Samstag, 19.3., 11.00 Uhr – im „Leipzig hört“-Forum
    Mitwirkende: Sascha Gutzeit (Musiker und Schauspieler)
    Veranstalter: Sascha Gutzeit (www.saschagutzeit.de)


    Hörspiel-Krimis mit Cleverness und Charme: „Sonderberg & Co.“
    Der angesehene Detektiv Dr. Friedrich Sonderberg und seine Assistentin, Büro- und Lebenshilfe Minnie Cogner lösen historische Kriminalfälle! Und wenn Kai Meyer dazu schreibt: „Humorvoll und hintergründig – mit Cleverness und Charme bringen Sonderberg und Minnie jeden Ganoven hinter Gitter!“, dann ist klar, dass die neue Zaubermond-Hörspielserie „Sonderberg & Co.“ mit einigen Überraschungen aufzuwarten hat. Außerdem mit exzellenten Darstellern: Jan-Gregor Kremp („Polizeiruf 110“), Regina Lemnitz (deutsche Stimme von Whoopi Goldberg) sowie Matthias Habich, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich u.v.a. Autor, Regisseur und Produzent Dennis Ehrhardt berichtet im Talk mit Sprecher Gordon Piedesack über die Aufnahmen und den Hintergrund des Projekts, das zeitgleich in Buch- und Hörspielform erscheint (www.sonderbergundco.de).
    Samstag, 19.3., 12.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Dennis Ehrhardt (Autor, Regisseur, Produzent), Gordon Piedesack (Sprecher)
    Veranstalter: Zaubermond Verlag


    Das gab’s noch nie: Hörspiele über das, was es nicht geben darf!
    Unbequeme Zeugen, quälende Erinnerungen, verborgene Geheimnisse – wie ein roter Faden ziehen sich Dinge, über die man nicht spricht, durch die hier vorgestellten Hörspiele: Ob Polit-Thriller, unglaubliche Geheimbünde, psychologische Traumdeutung oder knallharte Korruption, in den erörterten Werken geht es immer um mysteriöse Vorgänge oder dramaturgisch wichtige, aber falsche Schlussfolgerungen. Außerdem widmen sich die Mitwirkenden der Frage, was es aktuell nicht auf dem Hörspielmarkt gibt, geben darf und doch wieder geben wird – eine kleine Überraschung ist also vorprogrammiert. Nein, zwei kleine Überraschungen! Herzhaft gelacht werden darf auch...
    Samstag, 19.3., 13.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Kornelia Boje (Schauspielerin und Synchrondozentin), Gordon Piedesack (Sprecher, Texter, Regisseur), Wolf-Armin Lange (Hörspielautor und Regisseur), Tobias Graf-Carl (Inhaber von OHJA!-Hörspiele) und Thomas Schmuckert (Stimme von „Dorian Hunter“)
    Moderation: Dana Friedrich
    Veranstalter: OHJA!


    Oliver Rohrbeck und Katja Riemann sprechen über „Die Vögel“, die Kinder und die Bedeutung des Hörspiels
    Im Gespräch mit Katja Riemann präsentiert Oliver Rohrbeck das neue musikalische Hörspiel der Lauscherlounge. Wie diese anspruchsvolle Geschichte für Kinder und Erwachsene entstanden ist, wie sie produziert wurde, welche Rolle die Musik in diesem Hörspiel spielt und warum man solche Stoffe so selten hört – all dies werden sie im Gespräch und anhand von Hörproben erläutern. Und im Anschluss werden sie natürlich signieren!
    Samstag, 19.3., 15.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Katja Riemann (Schauspielerin, Regisseurin, Autorin), Oliver Rohrbeck (Sprecher, Produzent)
    Moderation: Oliver Rohrbeck (Lauscherlounge)
    Veranstalter: Lauscherlounge


    Cungerlan „reloaded“: Eine kultige SF-Serie startet neu
    Ein 1000-Seiten-Wälzer voller skurriler, durchgeknallter und schräger Ideen, das schwebte Autor Jerry Marcs vor, als er das ursprüngliche Manuskript zu „Cungerlan“ verfasste. Seit 2008 arbeitet der junge Kölner Hörbuchverlag Ohrland daran, das wahnwitzige Konzept, das an Monty Python, „Spaceballs“ und „Per Anhalter durch die Galaxis“ erinnert, als deutsche Hörspielserie umzusetzen – mit bekannten Sprechern und Schauspielern wie Peer Augustinski, Bernd Rumpf und Josef Tratnik. Das Novum in der Hörspielgeschichte: Jetzt werden die ersten „Cungerlan“-Folgen neu veröffentlicht! Neu editiert, mit
    umfangreichem neuem Material, erweiterten Erzählertexten und komplett neuer Abmischung, um ein noch besseres Hörerlebnis zu vermitteln. Produzent Frank-Michael Rost stellt die Serie und ihre ungewöhnliche Entstehungsgeschichte vor.
    Samstag, 19.3., 16.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Frank-Michael Rost (Produzent)
    Veranstalter: Ohrland-Verlag


    Hörspiel-Entertainment in allen Facetten: Charly Graul und die magische Sieben
    Charly Graul Entertainment steht für Hörspiele in allen Facetten: Aus dem umfangreichen Programm werden 7 Hörproben vorgestellt, die die ganze Welt des Charly Graul zeigen werden. Die Macher freuen sich schon auf neue und alte Fans: „Charly Graul ist eure Welt! Egal, ob es sich um den Wilden Westen dreht, um die Tempelritter, Horror, Geschichten für Girls oder um Fantasy – wir sind überall zu Hause.“ Zu Gast auf der Bühne sind die Produzenten und mehrere Sprecher aus den Hörspielproduktionen des Verlags.
    Samstag, 19.3., 17.00 Uhr – im „Leipzig hört“-Forum
    Mitwirkende: Thomas Tippner und Douglas Welbat (Produzenten, Charly Graul Entertainment), Katja Brügger (Sprecherin), Daniel Welbat (Sprecher) u.a.
    Veranstalter: Charly Graul Entertainment

    FREITAG, 18.3.2011


    Hörig machen einmal anders: Ein Independent-Label stellt sich vor
    2009 eröffneten Dennis Schuster und Falk T. Puschmann das kleine Independent-Label „innovative fiction“ und sorgten gleich mit dem Hightech-Thriller „Experiment Zero“ für Aufmerksamkeit, der u.a. mit dem Hörspiel-Award und dem Ohrkanus ausgezeichnet wurde. Begleitet wurde das Hörspiel mit einer Internet-Aktion, die auf mehren Webseiten und einem Mini-Podcast die Geschichte des Hörspiels weitersponn. 2010 folgte mit der ilot-Episode zu „Der Fluch“ dann ein weiteres Hörspiel. Warum 2011 das Jahr von innovative fiction werden wird, erfahren Hörspiel-Fans in diesem Panel. Außerdem gibt
    Labelmitgründer Falk T. Puschmann einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Indie-Labels.
    Freitag, 18.3., 10.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Falk T. Puschmann (Produzent, innovative fiction)
    Veranstalter: innovative fiction GbR


    Spielplatz Hörspiel – Vom Festival zur Publikation
    Braucht das Hörspiel die Unterstützung vom Radio? Was hat Hörspiel mit Theater zu tun? In welchem Verhältnis stehen freie und institutionalisierte Produktionen? Diese und andere Fragen diskutiert das im März erscheinende Buch „Hörspielplätze – Positionen zur Radiokunst“. Herausgeber ist der Veranstalter des größten deutschen Hörspielfestivals, der Leipziger Hörspielsommer e.V. Zwei Vereinsmitglieder präsentieren Buch und Festival auf der Buchmesse.
    Freitag, 18.3., 12.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Twyla Chantelau und Sophia Littkopf (Hörspielsommer e.V.)
    Moderation: Oda Plein (MindCrusher Studios, Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Leipziger Buchmesse


    Vom Blumenladen bis zur iPhone-App? - Chancen für den Vertrieb von Hörspielen
    Der deutsche Hörspielmarkt ist der größte und vielfältigste der ganzen Welt, und doch findet man die Königsklasse des Hörbuchs oft nur versteckt im Handel. Worin liegen die Gründe, und welche Möglichkeiten für Verlage, Vertriebe und Händler gibt es, das Hörspiel zum Umsatzgenerator zu machen? Experten aus Handel und Vertrieb diskutieren alte und neue Wege, für das vielfältige Angebot neue Käufer zu gewinnen – eine Vielfalt, die gerade in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena hör- und sichtbar ist.
    Freitag, 18.3., 13.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Rolf Würth (audiopool, Vertrieb), Günter Rubik (Audiamo.de, Hörbuchhandlung), Andreas Wilken (Pop.de, Shop und Vertrieb), Michael Feuerstein (Verleihshop.de, Online-Videothek mit Hörspielen und Hörbüchern)
    Moderation: René Wagner (Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Hörspiel-Gemeinschaft e.V.


    Filmhörspiele der Zukunft? „Das Boot“ taucht wieder – ins Ohr
    Um Filme zu lieben, muss man sie nicht sehen! Doch Filmhörspiel ist nicht gleich Filmhörspiel: Simpel produzierte Tonspur-Hörbücher gelten als Zelluloid-Abklatsch, dagegen aufwendig adaptierte O-Ton-Hörspiele als eigenständige Kunstform. Was braucht es, um das visuelle Original mit maximalem Eintaucheffekt akustisch umzusetzen? Am Beispiel des Hörspiels „Das Boot“, das bisher wohl weltweit mit dem größten Aufwand realisiert wurde, sowie anhand weiterer Beispiele erklären Regisseur Ralf Weigand und Hörspielbearbeiter Sven Stricker, worauf es bei einem guten Filmhörspiel ankommt.
    Freitag, 18.3., 15.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Ralf Weigand (Hörspielregisseur), Sven Stricker (Hörspielregisseur)
    Moderation: Olaf von der Heydt (Hoerspieltipps.net, Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: EuroVideo


    Ein Cocktail namens „Freie Hörspiel-Szene“: Vom Festival-Hörspiel bis zum Independent-Label
    Die Welt der freien Hörspielszene ist bunt – durch ihre klangliche Vielfalt, ihre Entstehungsgeschichte, die unterschiedlichsten Menschen, die dahinter stehen, und durch die abenteuerlichen Geschichten, von denen ihre Hörspiele erzählen. Sie handeln von fantastischen Begebenheiten, parodieren Science-Fiction-Serien und führen Alltägliches ad absurdum. Man findet sie auf Festivals, im Internet und seit gar nicht allzu langer Zeit auch im Handel. Festival-Veranstalter, unabhängige Hörspielmacher und Label-Betreiber erzählen von ihrer Arbeit und ihrer Sicht auf die Independent-Szene – samt Kurzhörspielen, Hörbeispielen und einer Slide-Show.
    Freitag, 18.3., 16.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Sophia Littkopf (Leipziger Hörspielsommer e.V.), Twyla Chantelau (Leipziger Hörspielsommer e.V.), Michael Bartel (fuenf59), Martin Stender (fuenf59), Katrin McClean (Schriftstellerin und Hörspielautorin), Katrin Heinau (Roman- und Theaterautorin, Hörspielmacherin), Thorsten Nesch (Roman-, Drehbuch- und Hörspielautor), Nina Pietschmann (Redakteurin und Sprecherin)
    Moderation: Natalie Gorris (Tinnitus-Hörspiele)
    Veranstalter: Tinnitus-Hörspiele

    Hier nun das Bühnenprogramm in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena und weitere Programmpunkte der Hoerspiel-Gemeinschaft e.V.


    DONNERSTAG, 17.3.2011


    Hörspiele? Unerhört gut! Willkommen in der Arena
    Herzlich willkommen in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena! Der Verein Hoerspiel-Gemeinschaft e.V. präsentiert in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse zwei dutzend Aussteller und ein buntes Programm – und damit einen Querschnitt aus der Vielfalt des besten und größten Hörspielmarktes der Welt. Doch was sind überhaupt Hörspiele? Warum gelten sie als die Königsklasse des Hörbuchs? Oliver Rohrbeck (Produzent der Lauscherlounge und u.a. Sprecher von Justus Jonas aus „Die drei ???“), Sven Stricker (Hörspielregisseur, u.a. Deutscher Hörbuchpreis für „Herr Lehmann“) und Hörspiel-Experte Olaf von der Heydt (Hoerspieltipps.net) diskutieren nicht nur über die Begrifflichkeiten, sondern vor allem über die Faszination des Hörspiel-Hörens und des Hörspiel-Machens – und warum es so viel Spaß macht, den Hörern mit akustischen Mitteln Welten vorzugaukeln, die meist gar nicht da sind.
    Donnerstag, 17.3., 10.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Oliver Rohrbeck (Produzent, Lauscherlounge), Sven Stricker (Hörspielregisseur), Olaf von der Heydt (Hoerspieltipps.net, Beirat der Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Moderation: René Wagner (Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Hörspiel-Gemeinschaft e.V.


    Pop.de präsentiert: „Mindnapping“ des jungen Labels Audionarchie
    Was passiert, wenn ein Hörspielkritiker sein eigenes Label gründet? Dann herrscht die Audionarchie! Patrick Holtheuer wagte den Schritt und ist mit seinem gleichnamigen Label an den Start gegangen. Nun präsentiert er seine ersten beiden Produktionen aus der Psychothriller-Reihe „MindNapping“. Produzent Patrick Holtheuer, Autor Raimon Weber und Sprecher Gordon Piedesack stellen die Hörspiele vor, sprechen über die Zusammenarbeit und stellen sich den Fragen des Publikums.
    Donnerstag, 17.3., 12.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Patrick Holtheuer (Audionarchie), Raimon Weber (Autor), Gordon Piedesack
    (Sprecher), Karsten Schäfer (Pop.de)
    Veranstalter: Pop.de


    Wie gut ist kostenlos? Gratis-Hörspiele im Internet und ihre Chance für Kreative
    Hörspiele selber machen ist „in“: Immer mehr Hobby-Hörspielmacher, Autoren und Sprecher produzieren kostenlose Hörspiele – aus Spaß an der Freude, als Visitenkarte für Empfehlungen oder auch rein zum „Üben“. Denn immer öfter gelingt der Sprung in den kommerziellen Hörspielmarkt. Allein die beiden führenden Anbieter von Gratis-Hörspielen konnten bereits über 1 Million Downloads ihrer Produktionen verzeichnen. Alles nur Spielerei von hörspielbegeisterten Laien oder Hobbyproduktionen mit Profi-Anspruch? Und wie schafft man es, das Hobby zum Beruf zu machen?
    Donnerstag, 17.3., 13.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Oda Plein (MindCrusher Studios), Dennis Künstner (Hoerspielprojekt.de), Falk T. Puschmann (innovative fiction), Dennis Pauler (MindCrusher Studios)
    Moderation: René Wagner (Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Hörspiel-Gemeinschaft e.V.


    1 Jahr nach dem Casting – Leipzig suchte und fand die Supersprecher
    2010 veranstaltete die Hörspiel-Gemeinschaft in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse ein vielbeachtetes Sprechercasting. Aus über 120 Bewerbern wählte eine fachkompetente Jury fünf Favoriten aus, die im Finale auf der Buchmesse „live“ um die Ehre und eine Rolle in gleich drei Audioproduktionen kämpften. Die Gewinner – Katharina Guleikoff, Karen Schulz-Vobach und Jörg Reichlin – spielen in Produktionen der Verlage Lauscherlounge, Zaubermond und Ohrland mit. Beispielhaft präsentiert sich auf der Bühne der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena die Zweitplazierte Karen Schulz-Vobach, die mit angenehm warmer Alt-Stimme die Jury begeisterte, mit „ihrem“ Hörbuch schaurigerGruselgeschichten von Autorin Linda Budinger (bekannt durch „Die Nebelburg“, Spreeside Verlag), aufgenommen in Berlin und noch dieses Jahr veröffentlicht beim Kölner Label Ohrland. Gemeinsam mit Produzent Frank-Michael Rost berichtet sie über die Entstehung eines ungewöhnlichen Audioprojektes – und was es bedeutet, ein „Nachwuchssprecher“
    im hart umkämpften Hörbuchmarkt zu sein.
    Donnerstag, 17.3., 15.00 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Frank-Michael Rost (Produzent, Ohrland-Verlag), Karen Schulz-Vobach (Sprecherin, Klangpuppe.de)
    Moderation: Oda Plein (MindCrusher Studios, Hörspiel-Gemeinschaft e.V.)
    Veranstalter: Hörspiel-Gemeinschaft e.V.


    LIVE: Ivar Leon Mengers „Darkside Park“
    Seid dabei! Gordon Piedesack liest „Interview mit Ed“. Bonus: Präsentation von „Dinge, über die man nicht spricht“. Inklusive Autogrammstunde mit Sprecher und Autor. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Donnerstag, 19.3., 16.30 Uhr – in der Verleihshop.de-Hörspiel-Arena
    Mitwirkende: Gordon Piedesack (Sprecher), Ivar Leon Menger (Autor, Produzent)
    Veranstalter: Psychothriller GmbH und OHJA!

    Etwas Vergleichbares hat es auf der Leipziger Buchmesse noch nicht gegeben: Vom 17. bis 20. März 2011 bekommt das Literaturmedium Hörspiel einen eigenen Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich. Für die „Verleihshop.de-Hörspiel-Arena“ konnte der Organisator Hoerspiel-Gemeinschaft e.V. zwei Dutzend Aussteller gewinnen. Für Abwechslung sorgt auch das Bühnenprogramm – mit Live-Hörspielen, Talkrunden, Gewinnspielen und Autogrammstunden sowie bekannten Sprechern, Schauspielern und Autoren.


    Seit zwölf Jahren gilt die Leipziger Buchmesse als Vorreiter bei der Präsentation der Vielfalt akustischer Literatur: Der Messe-Schwerpunkt Hörbuch in Halle 3 nimmt mittlerweile fast 10.000 Quadratmeter ein. Wo seit Jahren auch viele Hörspiele ausgestellt und beworben wurden, gesellt sich nun ein weiteres Veranstaltungsforum hinzu, das gleichzeitig auch Hörspiel-Ausstellern Raum bietet, ihre Produktionen einem literaturinteressierten Publikum zu präsentieren: die „Verleihshop.de-Hörspiel-Arena“.


    Die Idee dazu hatte der Verein Hoerspiel-Gemeinschaft e.V., der auch die Organisation übernahm. Sponsoren der Hörspiel-Arena sind die Online-Videothek Verleihshop.de, die als einzige auch Hörspiele und Lesungen im Verleih anbietet, sowie die CD-Produktionsfirma Pit&Land.


    Ein breites Publikum für Hörspiele zu begeistern, sieht auch Messedirektor Oliver Zille als gemeinsame Aufgabe in der Kooperation mit dem Verein: „Die Gattung Hörspiel gehört zu den interessantesten Bereichen auf dem Hörbuchmarkt, denn besucherseitig sehen wir hier noch einiges Potential. Wir freuen uns darauf, mit der Hörspiel-Arena besonders auch kleinere Label als neue Aussteller und darüber hinaus zusätzliche Besucher auf das Messegelände und damit auch in den Hörbuch-Schwerpunkt zu locken – und die durchweg positiven Rückmeldungen bestätigen uns darin.“


    Aussteller in der „Hörspiel-Arena“ sind:
    EUROPA
    Folgenreich
    Zaubermond
    EuroVideo
    Ohrland
    Lauscherlounge
    Highscore Music
    Lübbe Audio
    goahead-media
    Charly Graul Entertainment
    Jumbo Neue Medien
    R&B Company
    SAGA MEDIA
    innovative fiction
    Schall & Wahn
    Hörspielsommer e.V.
    Pop.de
    Psychothriller
    Ohja!
    Romantruhe-Audio
    hoerbuchedition words&music
    LAUSC
    Marctropolis
    Holysoft-Studios


    Die Hörspiel-Arena finden interessierte Besucher auf der Leipziger Buchmesse 2011 in Halle 3, Stand B310 – direkt neben der großen Messe-Hörbuchhandlung. Auf mehr als 140 Quadratmetern versammelt die Hörspiel-Arena eine Bühne, Steh- und Sitzgelegenheiten sowie insgesamt zwei Dutzend Verlage aus der Hörspielszene. Neben den Ausstellern steht auch das Bühnenprogramm bereits fest und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.


    Nähere Informationen zu den Zielen und Aktionen des Vereins Hoerspiel-Gemeinschaft e.V. finden Interessierte im Internet auf www.hoerspiel-gemeinschaft.de – die Mitgliedschaft kostet 5 Euro pro Monat. Der gemeinnützig arbeitende Verein bildet einen Zusammenschluss aus Webseiten-Betreibern, Verlagen, Medien, Dienstleistern und privaten Hörern/Fans.

    Ich denke, dass Tazelwurm hier das "nackte" Board hat und beispielsweise noch ein paar Einstellungen gemacht werden müssen. Das geht nicht in ein paar wenigen Minuten... ;)

    Die Säulen der Erde


    [Blocked Image: http://medien.luebbe.de/luebbemedien/c75/3785710380.jpg]


    Klappentext:
    England, 1123 - 1173. Eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Krone und Adel, Klerus und Volk. Der junge Prior Philip träumt von einem Zeichen des Friedens, einer gotischen Kathedrale. Doch bis dieser kühne Traum Wirklichkeit geworden ist und in Kingsbridge das großartige Gotteshaus endlich emporragt, müssen der Klosterherr, sein Baumeister Tom und die Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten.


    Sprecher:
    Gisela Trowe, Ernst Jacobi, Christian Redl, Sophie von Kessel, Dietmar Mues, Udo Schenk, Nina Hoger sowie Elisabeth Volkmann und Günther Lamprecht und andere


    Rezension:
    Die Story ist nicht schlecht. Aber was beim Film gilt, wird hier beim Hörspiel auch bewiesen. Ich habe vorher das Buch gelesen und hatte mich dann auf das Hörspiel tierisch gefreut. Man hat auch das Buch relativ gut umgesetzt. Ein paar Punkte wurden geändert für das Hörspiel. Das hielt sich aber in Grenzen. Die „Lovestory“ zwischen Aliena und Jack wurde in dem Hörspiel auf ein erträgliches Mindestmaß reduziert. Das war in dem Buch teilweise recht langatmig. Man hat aber aus meiner Sicht keine wichtigen Punkte herausgelassen. Ich habe aber eigentlich gedacht, dass in einer solchen Produktion zumindest im Hörspiel nicht so viel geschnibbelt wird.
    Nicht desto trotz bleibt die Geschichte spannend und unterhaltsam.

    Die Sprecher sind alle sehr gut. Sie wirken sehr ruhig und sachlich in Ihren Aufgaben. Daher wirkt das ganze Hörspiel sehr ruhig.


    Die Soundeffekte und die Musik immer sehr gut eingesetzt. Ich hätte mir hie und da noch etwas mehr klassische Untermalung oder Chorgesang gewünscht. Aber das war dennoch sehr gut.


    Das Cover ist in allen CDs gleich. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir ein richtiges Booklet gefehlt hat. In jeder der CDs findet man in Inlay mit dem Covermotiv und im inneren den ganzen Beteiligten an dieser Produktion. Das ist etwas dürftig für solch eine immense Produktion. Die 4 CD-Hüllen befinden sich noch mal in einer Hartbox. Die wirkt sehr schön und ist mit dem Klappentext und der Illustration ausgestattet. Die Illustration zeigt die Kathedrale die eine der Hauptakteure dieser Produktion ist.


    Als Fazit kann ich sagen, dass hier etwas mehr hätte draus gemacht werden können. Nein, es ist absolut nicht schlecht. Ganz im Gegenteil. Aber die von mir gesteckten, vielleicht auch zu hohen, Erwartungen werden nicht voll und ganz erfüllt. Vielleicht hätte ich das Buch nicht vorher lesen dürfen.
    Nichts desto trotz ist es absolut Hörenswert…


    Meine Bewertung:
    Schulnote: 2- (gut)

    Die Säulen der Erde
    ISBN 3-7857-1038-0
    www.luebbe-audio.de
    ca. 510 Minuten auf 7 CDs
    Produktionsjahr: 1999


    © Michael Girbes, 16. Mai 2007, www.hoerspieltalk.de


    [asin]3785710380[/asin]

    Quote

    Original von Ska the Witch


    Das klingt ja spannend! :harhar:


    Nix Besonderes ... ausschlafen und rumgammeln!! Juhuuuuu! :bounce:


    Genau das...

    Quote

    Original von Molochos
    Verbote von Konsolenspielen werden nichts daran ändern.
    Es wäre wahrscheinlich bessr, wenn man einigen Leuten verbieten würde Kinder in die Welt zu setzen.


    Ein hervorragendes Fazit. :!:

    Dem stimme ich absolut hinzu... Ein gutes Posting...


    Mein großer kam letztens mit dem Spiel Counter Strike... Da ich das nicht kannte habe ich ihm das Installiert... Der Große wird jetzt 15 und hat vor zwei Jahern eine Klassenkonferenz, weil er einem Schulkollegen eine mächteig gezimmert hat... Als ich dann gesehen habe, was das Spiel so "kann", war es sofort wieder wech...


    Warum sind unsere Kids denn SO Gewiltbereit? Sie bekommen es doch in allen täglichen Lagen gezeigt. Die Eltern werden immer unzufriedener und Streiten nur noch. Im Fernsehen findest Du nur noch Gewaltsendungen. Früher gab es Sonntag Morgens Kinderoprogramm und in den Sommerferien auch Mittags. Heute Läuft 24(!) Stunden Kinderprogramm im Fernsehen. Warum sollten Kids nachts (!) Fernsehen schauen? Da geht MIR die Hutschnur hoch. Die sollen Nachts schlafen...


    Es ist ein Scheiss Thema in der heutigen Zeit... Alles muss schnell gehen, Alles muss einfach sein... Zeit für die Erziehung hat keiner mehr wirklich!!! Da ist es einfach ein Fernsehen, DVD-Player, PC, Nintendo etc ins Kiderzimmer zu stellen. Türe zu und nun sei mal Ruhig.... Mama/Papa braucht mal kurz Ruhe....


    Es ist ein "Tödlicher" Teufelskreislauf, der sich irgendwann schliessen wird. Ich hoffe, dass es noch so lange dauert, bis ich das nicht mehr erleben muss...

    Genauso wenig... Das war aber gutes Kinderprogramm...
    Nunja zumindest war es nicht so Gewaltbezogen wie diese Sendungen...
    In DZ geht es ausschliesslich um "ZERSTÖREN" des Gegners... :angryfire:

    Hart aber war....
    Ich habe vier Kids. Davon drei mitten in der Pubertät... Ich habe deren PC mit Kindersicherungen Zugeballert... Aber auch die Firmen werden immer besser...


    Natürlich sind dei Kids neugierig, aber es wird immer schwerer das zu kontrollieren. Fernsehen an, Pc an und dann auf gehts....


    Dei größte Krise bekomme ich immer, wenn die Anfangen in Ihrem "Slang" zu reden... Dazu habe ich mal eine rede gehalten mit dem Thema: Das Fernsehen lässt unsere Kinder verblöden und deren Sprache verkümmern...


    Was sind denn Sendungen wie Powerpuff Girls, Dragonball Z etc . Was hat das mit dem RealLife zu tun???? Nichts...


    Molochos, da fange ich auch wieder an mich aufzuregen... Das ist ein Thema für mich....

    Alles hören muss keiner, man sollte aber zumindest zu den Nominierten in seiner Kategorie eine Meinung haben.


    Ob Exemplare zur Verfügung gestellt werden, hängt natürlich von den Labeln ab.


    Die Ausführlichkeit der Begründung bleibt jedem überlassen. Es sollte halt etwas Nachvollziehbareres sein als "Jo, war halt geil!"


    Die Vorschläge werden im Januar gemacht, daraus resultieren die Nominierungen, die Anfang, spätestens Mitte Februar bekanntgegeben werden. Bis Ende März hat dann jeder Juror Zeit....

    Neuer Hörspielpreis: Der OHRKANUS
    [Blocked Image: http://www.hoerspieltipps.net/Bilder/ohrkanus4.JPG]



    mit dem OHRKANUS wird es im kommenden Jahr eine neue Auszeichnung für Hörspiel- und –buchproduktionen geben.


    Der Preis steht unter dem Motto „FÜR die Hörspielbranche – MIT der Hörspielbranche“. Denn in unterschiedlichen Kategorien stimmen Hörer, Kritiker UND Produzenten gleichberechtigt nebeneinander über die Vergabe ab.


    Als weitere Besonderheit sind die jeweiligen Entscheidungen von den einzelnen Kritiker und Produzenten zu begründen. Diese werden anschließend auch veröffentlicht, so dass das Ergebnis transparent und nachvollziehbar wird.


    Neben Auszeichnungen u. a. für Produktion, Regie und Sprecher, wird es sowohl einen Nachwuchspreis, als auch einen Ehren-OHRKANUS geben.


    Die Wahl zum OHRKANUS findet im ersten Quartal 2007 statt. Die Vergabe der Preise an die Auszuzeichnenden bildet die Abschlussveranstaltung der HörspielCon am 19.05.2007 in der Stadthalle Rüsselsheim.


    Eine Teilnahme an der Wahl zum OHRKANUS ist in einer der Jurygruppen (Hörer, Kritiker, Produzenten) möglich. Die Hörer werden durch die teilnehmenden Internet-Foren an der Wahl beteiligt. Interessierte Boardbetreiber können ihr Forum unter http://www.ohrkanus.de/anmeldung.php anmelden.


    Dieses Formular können auch Kritiker (Hörspielseitenbetreiber, Pressevertreter etc.) und Produzenten (Label, Regisseure, Autoren etc.) zur Anmeldung nutzen.


    Über die Aufnahme einzelner Mitglieder in eine der Gruppen entscheidet die Jury. Deren Vorstand - zuständig für die Koordination und Inforamtionsverteilung innerhalb der Jury- besteht aus drei Personen die querweb aus unterschiedlichen Bereichen kommen. Im Einzelnen:


    Michael Girbes
    (www.hoerspieltalk.de, www.hoergruselspiele.de),


    Matthias Hagedorn
    (www.textdiebe.de/werkstatt/autor.php?autor=1246)


    und Olaf von der Heydt
    (www.hoerspieltipps.net)



    Die Eigner des OHRKANUS sind dem Juryvorstand untergeordnet und lediglich Teil der Gruppe 'Kritiker'.
    Die Eigner vermitteln zudem ausschließlich in Streifragen in direkter Zusammenarbeit mit dem Juryvorstand und nehmen keine Sonderstellung im Bezug auf die Wahl ein.


    Die Eigner des OHRKANUS sind namentlich:
    Patrick Holtheuer
    (www.hoerspielhoelle.de, www.hoerspiel-freunde.de, www.ohrkanus.de),


    Ronny Schmidt
    (www.hoerspiel-freunde.de, www.ohrkanus.de,)


    und Willy Kniep
    (www.hoerspiel-freunde.de, www.ohrkanus.de)


    Weitere Infos zum OHRKANUS gibt es unter www.ohrkanus.de

    Im Haus zur Miete...
    Wir wollten immer selber bauen. Nun sind die Kinder so groß (14, 13, 13 und 10) dass es sich fast nicht mehr lohnt. Wir werden wohl in ein paar Jahren eine Wohnung kaufen... :]