Was haltet ihr von einem OZ-Rollenspiel?

  • Was haltet ihr von einem Oz-Rollenspiel? Wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich gerne die Leitung des Ganzen übernehmen und die Rollen verteilen.
    Leider kenne ich nur (wie auch schon in einem Gastbeitrag von mir gesagt) das Orginalbuch von Lyman Frank Baum und den 39er MGM-Film mit meinem Lieblingslied und die Disney-Produktion mit Fairuza Balk.
    Hier mal die Rollen, die im "Wizard of Oz" vorkommen:


    Hauptrollen:


    Dorothy (von mir aus auch "Elli"): Toto


    Die gute Nordhexe:


    Die böse Westhexe: Toto


    Der Scheuch:


    Der Blechholzfäller:


    Der feige Löwe:


    Glinda, die gute Südhexe:


    Oz, der vermeintliche Zauberer: Toto


    Nebenrollen:


    Onkel Henry:


    Tante Em:


    Die Munchkins:


    Die Gillikins:


    Die Quadlings:


    Die Winkies:


    Die geflügelten Affen:


    Die Königin der Feldmäuse:


    Der Hüter der Tore: Toto


    Herr Joker:



    Das wären die Rollen. Einer von Euch kann durchaus auch zwei Rollen übernehmen.
    Ich möchte, dass wir uns eher an die Buchvorlage halten. Aber wenn ihr dafür wärt, können wir auch noch "Miss Galsch" hinzufügen.


    Ein RPG ist ein Online-Rollenspiel. In die Überschrift eines Beitrags kommt die Rolle. Tätigkeiten dieser Person stehen in Sternchen: *in kursiv* *in sternchen wird klein geschrieben* *nach jedem satz neue sternchen* *nach diesem prinzip*
    Wenn ihr euch daran haltet, wird das schön werden. Der Thrad des Rollenspieles erscheint bald hier.

  • Scheuch: Nein, das Wunderland kenn ich nicht. Aber hast Du Interesse an einer Rolle? Sieh es mal so: die Rolle der Dorothy ist noch frei. Wenn Du willst dann sag es ruhig. Ich bin nicht scharf drauf.
    Wir brauchen Rollen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Traut Euch, Leute!


  • Ich war mal so frei!!
    Wenn wir Tante Em und Onkel Henry haben, kanns losgehen. (Es sei denn ihr wollt Miss Galsch dann müsst ihr aber mal den Mund
    aufmachen).
    Ich würde vorschlagen, wir beginnen am Mittwoch


    ok?

  • Erzähl erst mal ein bisschen mehr darüber. Man kann sich darunter überhaupt nichts vorstellen.


    Wenn, dann wäre ich eher für ein "Zauberer der Smaragdenstadt" was auch immer.
    Ich kann mich da besser mit den Charakteren identifizieren, weil ich finde, dass diese etwas besser ausgearbeitet sind.

    Lesesüchtig,
    seit dem ich Buchstaben im Kopf zu Wörtern zusammensetzten kann
    (und dafür keine Stunden mehr brauche)

    Edited once, last by Sputnik ().

  • Und ich stehe trotzdem noch wie ein Ochs vorm Scheunentor.
    Weil ich immer noch nicht recht verstanden habe, worum es geht. :keineahnung:

    Lesesüchtig,
    seit dem ich Buchstaben im Kopf zu Wörtern zusammensetzten kann
    (und dafür keine Stunden mehr brauche)

  • Es ist ein Rollenspiel so wie ein Drehbuch also jeder übernimmt eine (oder mehrere Rollen) die er dann spielt. Hast du den Link mal angeklickt??? Schau mal. OK?

  • Das habe ich ich irgendwie schon verstanden.


    Aber warum macht man das?
    Wenn man sie sowieso an das Buch halten soll, ist das ganze doch eigentlich witzlos.
    Da braucht man doch einfach nur das Buch abzuschreiben.


    Ich würde schon irgendwie mitmachen, wenn einige kleinere und größere Freiheiten erlaubt wären.
    Weiß aber nicht, ob ich regelmäßig dazu komme, etwas zu posten.

    Lesesüchtig,
    seit dem ich Buchstaben im Kopf zu Wörtern zusammensetzten kann
    (und dafür keine Stunden mehr brauche)

  • Quote

    Original von Sputnik
    Ich würde schon irgendwie mitmachen, wenn einige kleinere und größere Freiheiten erlaubt wären.


    Ist das nicht im Grunde genommen auch ziemlich witzlos? :D
    Tut mir ja Leid, aber als Ex-Rollenspieler muß ich sagen, daß mir die vollkommene Freiheit, allein eingeschränkt durch Eigenschaften und Fähigkeiten eines Charakters und einige Regeln zum Spielablauf um einiges reizvoller erscheint als dieses "Rollenspiel", was ich höchstens als "Online-Theater" ansehen kann, wenn ich mir den entsprechenden Punkt im Sissi-Forum so anschaue.
    Ein Rollenspiel ist für mich ein Rollenspiel, wenn ich in meiner Entscheidung so frei bin, links um einen Felsen rumzulaufen, weil ich glaube, daß dem Charakter gerade danach ist, und nicht, wenn ich rechts rumgehen muß, um mich ans Drehbuch des "Spielleiters" zu halten :DD


    Gruß
    Skywise

  • Quote

    Original von Wizard
    Mal ne Zwischenfrage:


    Sind Ginda und die Nordhexe nicht die ein und die Selbe?


    Nein. In der Fassung von Baum ist Glinda die Südhexe.

  • Aber dann sind sie wohl Schwester, wie die Ost und Westhexe, oder?


    Hab mich schon immer gewundert, warum es 2 böse und nur eine gute Hexe gibt? :lach:

  • Bei Wolkow sind sie ja tatsächlich alle miteinander verschwestert.


    Schade finde ich nur, dass man bei Baum von der Nordhexe nichts mehr hört. Vielleicht hat sie sich in der zwischenzeit ja zu Tode gelangweilt.



    Wie sieht es eigentlich mit dem Rollenspiel aus?
    Da war doch mal was?

    Lesesüchtig,
    seit dem ich Buchstaben im Kopf zu Wörtern zusammensetzten kann
    (und dafür keine Stunden mehr brauche)