TV: Jules Vernes 20.000 Meilen unter dem Meer [1996]

  • Jules Vernes 20.000 Meilen unter dem Meer


    RTL II
    Montag, 24. Mai 2010
    13.35 - 15.10 (Teil 1)
    15.10 - 16.50 (Teil 2)


    [Blocked Image: http://www.prisma-online.de/image/bd/mm59ba368869aae6bd.jpeg]


    Abenteuerfilm, USA 1996, Regie: Rod Hardy, Buch: Brian Nelson, Kamera: James Bartle. Autor: Jules Verne. Musik: Mark Snow. Mit: Michael Caine, Patrick Dempsey, Mia Sara, Adewale Akinnouye-Agbaje, Bryan Brown, John Bach, Nicholas Hammond, Cecily Chun, Peter McCauley, Damian Monk, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Kerry Armstrong, Cecily Anna, Ken Senga, Gerry Day, Boe Kaan.
    Der Meeresbiologe Pierre Arronax stößt bei der Suche nach einem gefährlichen See-Ungeheuer auf den charismatischen Kapitän und Erfinder Nemo, der mit seinem sagenhaften U-Boot heimlich unter dem Ozean kreuzt. Arronax bewundert den freigeistigen Nemo, doch seine Begleiter Ned Land und Cabe Attucks wollen nur ihrer Gefangenschaft entkommen. In einem Sabotageakt lassen sie die "Nautilus" manövrierunfähig mit voller Kraft auf ein Riff zutreiben...


    Quelle
    Der Film bei Andreas


    [asin]B000GG4NME[/asin]

  • Erneute Ausstrahlung bei Tele 5


    Tele 5 Mo, 01.11.2021, 20:15 h Teil 1

    Tele 5 Mo, 01.11.2021, 22:05 h Teil 2

    Tele 5 Mi, 03.11.2021,01:25 h Teil 1 (Wdh.)

    Tele 5 Mi, 03.11.2021,02:50 h Teil 2 (Wdh.)


    Fernsehfilm in 2 Teilen

    Deutsche Erstausstrahlung: 29.12.1999 (Das Erste)



    Abenteuer

    1868 bricht der junge Ozeanograph Pierre Arronax zu einer gefährlichen Forschungsreise auf: An Bord der amerikanischen Fregatte "Abraham Lincoln" will er die rätselhaften Angriffe auf mehrere Schiffe aufklären. Arronax glaubt, dass ein bislang unentdecktes Seemonster dahinter steckt - doch er wird schon bald eines Besseren belehrt: Auch die "Abraham Lincoln" wird attackiert, doch nicht etwa von einem Ungetüm aus Fleisch und Blut, sondern von einem stählernen Koloss, der urplötzlich aus den Fluten auftaucht. Während des Kampfes werden Arronax, sein Assistent Cabe Attucks und der Harpunier Ned Land von Bord geschleudert und finden sich auf dem Deck des feindlichen Unterseeboots wieder. Bewaffnete Wächter nehmen die Schiffbrüchigen gefangen und bringen sie an Bord. Sie werden von Kapitän Nemo begrüßt, dem Kommandanten des gigantischen U-Boots "Nautilus". Nemo nimmt Arronax und seine Begleiter mit auf eine aufregende Reise zum Grund des Ozeans...


    Cast & Crew

    Michael Caine: Captain Nemo

    Patrick Dempsey: Pierre Arronax

    Mia Sara: Mara

    Bryan Brown: Ned Land

    Kerry Armstrong: Lydia Rawlings

    Adewale Akinnuoye-Agbaje: Cabe Attucks

    John Bach: Thierry Arronax

    Nicholas Hammond: Saxon

    Peter McCauley: Admiral McCutcheon

    Duke Bannister: Scientist #2

    Gabriel Carr: Russian Scientist

    Cecily Chun: Imei


    Regie: Rod Hardy

    Drehbuch: Brian Nelson

    Buchvorlage: Jules Verne

    Produktion: Dean W. Barnes, Frederick S. Pierce Company, Julie Forster, Village Roadshow Pictures

    Musik: Mark Snow

    Kamera: James Bartle, Ron Hagen, Bruce Phillips, Michael Rumpf

    Schnitt: Drake Silliman

    Szenenbild: Daryl Porter

    Maske: Maree McDonald

    Regieassistenz: Peter McLennan, Angela McPherson, Stuart Wood

    Spezialeffekte: Bruce Phillips

    Stunts: Shea Adams



    Der französische Schriftsteller Jules Verne (1828 - 1905) gilt als Begründer der modernen Science-Fiction-Literatur. "20.000 Meilen unter dem Meer" schrieb er in der Kajüte einer kleinen Yacht. Das Buch wurde mehrmals verfilmt. Erwähnenswert ist das Disney-Abenteuer aus dem Jahr 1954, mit James Mason, Kirk Douglas und Peter Lorre. "Korrekt in die heutige deutsche Sprache übersetzt müsste der Titel eigentlich "60.000 (See-)Meilen unter den Meeren" lauten, da sich die Lieues im französischen Originaltitel vermutlich auf die lieues marine beziehen. Eine lieue marine entspricht 3 Seemeilen, also 5,556 km.

    Bei korrekter DIN- und umrechnungsgetreuer Übertragung müsste man schreiben "111.120 km unter den Meeren". (Was deutlich mehr ist als der Erddurchmesser (12.700 km). Allerdings beziehen sich die Angaben auch auf eine unter dem Meer zurückgelegte Strecke, und nicht notwendigerweise auf die Tiefe)" (Quelle: http://www.wikipedia.de).


    Quelle: https://www.wunschliste.de/ser…-meer?utm_source=nw211029