Neue Jules Verne Bücher vom Nikol-Verlag

  • Hallo,


    im Nikol Verlag sind zwei Neuauflagen von Verne Büchern erschienen:
    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde &
    20.000 Meilen unter dem Meer
    Preis pro Band sind nur 6,99 €.
    Sie sind wirklich schön gemacht, mit allen Illustrationen der Originalausgaben.
    Ich habe heute den Verlag mal angeschrieben, ob noch weitere Veröffentlichungen geplant sind.

  • Interessant, nie von dem Verlag gehört. Bei dem Preis kann man sicher nicht viel verkehrt machen, da guck ich gleich mal. Interessant ist v.a. natürlich die Übersetzung und die Bildqualität.

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • Ich habe heute antwort vom Verlag erhalten:


    Sehr geehrter Herr Seitz,


    vielen Dank für Ihre Nachricht.


    Es freut uns sehr, dass Ihnen die Bände gefallen.
    Wir planen zunächst vier weitere Bände, die voraussichtlich im Herbst 2013 erscheinen.


    - Fünf Wochen im Ballon
    - Reise um die Erde in 80 Tagen
    - Von der Erde zum Mond
    - Reise um den Mond


    Beste Grüße,
    Andre Nikol


    Zur Übersetzung steht im Buch:
    Nach der deutschen Übersetzung des A. Hartleben`s Verlag (1874-1911)
    der neuen Rechtschreibung angepasst.
    Leicht bearbeitet durch den Wunderkammer Verlag.


    Die Bildqualität ist nicht die Beste, aber für den Preis in Ordnung.

  • Hallo,


    angesichts des günstigen Preises hatte ich die beiden Bände schon mal bestellt. Ob ich das getan hätte, wenn ich die Information heute morgen schon gehabt hätte weiß ich allerdings nicht.


    Wunderkammer Verlag ist der Verlag, mit dem ich vor rund eineinhalb Jahren einen intensiveren Entwurf für eine komplette deutsche Ausgabe in Schrift und Bild gemacht habe, und der auf Material des Melzer Verlag zurückgreifen kann, der damals für Weltbild die Serie mit den farbigen Bildern gemacht hat (Melzer existiert nicht mehr, der Betreiber von Wunderkammer hat angeblich die Rechte an den Verne-Ausgaben für Weltbild übernommen). D.h. das Text- und Bildmaterial dürfte den Weltbild-Ausgaben entsprechen. Da Wunderkammer ein Kleinverlag ist, und Nikol vermutlich genauso, liegt hier vermutlich entweder eine Kooperation oder ggf. Austausch von Material vor.


    Neben den bekannten Großverlagen gibt es in Deutschland offensichtlich eine Vielzahl kleiner Verlage, die mit den unterschiedlichsten Geschäftsmodellen um ihr Überleben kämpfen - ich erinnere da nur mal an die wundersam teuren Salzwasser-Ausgaben der Verne-Texte... Nachdem ich in der Vergangenheit mit solchen Verlagen wie Melzer, Salzwasser, Wunderkammer, Ablit usw zu tun hatte und inssondere mit den Verlegern dahinter, bin ich inzwischen genauso vorsichtig damit wie mit der öffentlichen Presse - meist viele große Worte und Ideen, aber letztlich geht es immer nur um finanziell rentable Vermarktung... Warum nun allerdings das ursprüngliche Projekt von Wunderkammer durch Nikol umgesetzt wird weiß ich nicht - vielleicht haben sich die Vermarktungsschwerpunkte von Wunderkammer geändert. ?(


    Besch... nur das offenbar wieder nur die eh schon bekannten Titel herausgegeben werden und nicht ein wirkliches Konzept dahinter steht...


    Grüße


    Bernhard

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • .... dem kann ich nur zustimmen. Ein kurzes Auflodern von Aktivitäten und dann das Einschlafen. Genau wie beschrieben. Das diese Versuche aber immer mit den meist verbreitesten Büchern geschehen (wen interessiert denn die 30ste Version in 20 Jahren eines schon überall vorhandenen Buches?) scheint auch einer der Hauptgründe des Scheiterns zu sein. Ich denke, nicht so bekannte Romane - und dann noch preiswert, dass wäre eine bessere Erfolgsstory für die Kleinverlage.


    Aber nicht alles was rechtefrei schon elektronisch auf dem Markt ist, sollte immer und immer wieder neu gedruckt werden ....

  • ...erstaunlich schnell, ich habe die Bände heute bereits erhalten. In Hardcover mit ansprechender Einbandgestaltung machen die Bücher schon etwas her, für diesen Preis wirklich nicht schlecht. Die Bilder sind tatsächlich ziemlich schwach, ich mutmaße man hat hier die farbigen Weltbild - Bilder einfach in S/w gesetzt, außerdem fehlen die Bildtexte. Zum Text kann ich noch nichts sagen, da ich gerade keine anderen Verne-Ausgaben greifbar habe.


    Gruß


    B.

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • Das Karpartenschloss entspricht textlich den Scans vom Projekt Gutenberg, welches eine Hartleben-Ausgabe zu sein scheint. Die Texttreue wird noch dahingehend untermauert, da der Zusatz "Leicht bearbeitet durch den Wunderkammer Verlag" fehlt.


    Die anderen Werke konnte ich nicht hinlänglich vergleichen und könnten daher ein wenig bearbeitet sein (wie es der Verlag auch auf den ersten Seiten einräumt), aber immerhin auf Textbasis von Hardtleben. Was die Bilder betrifft: es fehlen schon die Bemerkungen unter den Visualisierungen, aber ich denke das kann man verkraften; auch gebe stimme ich mit den hiesigen Vorrednern überein, dass die Bilder etwas zu dunkel geraten sind, jedoch dennoch erkennbar und immerhin ist es eine gebunde Ausgabe auf solider Textbasis welchen zusätzlich immerhin noch die Originalillustrationen enthält und das zu einem vernünfitgen Preis.


    Anbei Oktober diesen Jahre soll der "Kurier des Zaren" erscheinen und wenn die Absatzzahlen stimmen evtl. weitere Titel.

  • Also ich habe in meienr Liste:




    3-fach-Band:


    Reise zum Mittelpunkt der Erde
    Reise um die Erde in 80 Tagen
    Das Karpatenschloss


    Einzelbände:



    Das Karpatenschloss



    Von der Erde zum Mond



    [b]Reise um den Mond



    [b]Reise um die Erde in 80 Tagen



    [b]Fünf Wochen im Ballon



    [b]20.000 Meilen unter dem Meer



    [b]Reise zum Mittelpunkt der Erde



    Was fehlt noch?
    [/b]

    [/b][/b][/b][/b]

  • Da fehlt keins; das waren alle. Wie mir scheint hat Nikol sein JV-Projekt aufgegeben oder bestenfalls zeitlich verschoben, da ja eingetlich "Der Kurier des Zaren" schon im Oktober hätte erscheinen sollen.

  • Es geht im Februar 2015 weiter mit folgenden Ausgaben:


    Der Kurier des Zaren, Die 500 Millionen der Begum & Der Leuchtturm am Ende der Welt. Letzteres endlich mal kein Mainstream.


    [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/images/I/61zrq4z5YeL.jpg]
    [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/images/I/71HBl8fFxmL.jpg]
    [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/images/I/71rgJ1n5oiL.jpg]

  • Hallo Leute,


    ich habe heute mit dem Herrn Nikol vom selbigem Verlag gesprochen, es ist geplant die Reihe fortzusetzen, in dem Gespräch ging es auch um den Preis der einzelnen Bände.


    Wer also Interesse hat, sollte den Verlag per Mail kontaktieren, welche Bände die Favoriten sind, und ob eine Preisanpassung bei größeren Bänden akzeptabel ist oder eine Teilung der Bände gewünscht ist,


    wie z.B " Die Geheimnisvolle Insel ( z.B. 12,99 oder 3 Bände a 6,99)


    Auf jedenfall müssen wir dranbleiben und den Kontakt suchen und evtl. Wunschbände angeben, wenn die merken das ein großes Interesse besteht bekommen wir mal mehr als 20 Bände in einer schönen Reihe.

  • Würde es nicht Sinn machen wenn man sich forumsintern immer auf 2 - 3 Titel einigt, damit man schon einmal eine gewisse Abnahme dem Verlag gegenüber garantieren kann?


    Wenn jeder einzeln sein Interesse an div. Titeln bekundet kommt meines Erachtens eher nur ein Flickenteppisch solcher hervor, womit sich eine Auflage evtl. nicht lohnt.

  • Ich glaube allzu groß ist die Anzahl Interessierter nicht, hier im Forum aber auch allgemein. Die Ausgaben des Nikol-Verlag sind zwar gut gemacht und preiswert, decken aber nicht das ab, was vor allem die Sammlerkreise hinter dem Ofen hervor lockt...**


    Damit ein Verlag lohnend etwas realisiert muß er mehr als eine Handvoll Interessenten für seine Ausgaben haben...


    [ ** Zum einen müsste es mal wieder eine wirklich vollständige Werksausgabe
    geben, die es bislang ja nur von Hartleben und Pawlak gibt, und eine
    neue komplette Ausgabe sollte natürlich auch die erst in neuerer Zeit
    als Hartleben erschienenen Werke beinhalten. Des weiteren sollten neben
    einheitlicher Aufmachung (das ist ja schon mal gegeben bei Nikol ...)
    die Illustrationen vollzählig und in guter Wiedergabe, möglichst in
    Originalgröße, enthalten sein ... Und eigentlich, ja eigentlich, müssten
    es Neuübersetzungen ohne Kürzungen sein...]


    Gruß


    Bernhard

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • Ich finde die Idee von Kristof gut! Ich würde mir vor allem Ausgaben wünschen, die man nicht bereits in 100 verschiedenen Varianten besitzt. Ich habe zwar die Pawlak-Ausgabe, aber die ist nicht illustriert. Und ich habe die Bertelsmann-Ausgabe und die Weltbild-Ausgabe - aber die bilden nicht das komplette Werk ab. Und ich habe einige Hartleben-Ausgaben - aber ganz ehrlich: Frakturschrift lesen finde ich persönlich anstrengend. Aus diesem Grund würde ich mich über eine vollständig illustrierte Reihe, die dazu noch so günstig ist, sehr freuen. Denn das Lesen der Verne-Bücher macht mit Illustrationen doppelt so viel Spaß. Ich mach gleich mal eine Aufstellung der Bücher, die mich zuerst interessieren würden.