„Schöne Unsterblichkeit" 1. Band der "Chronik der


  • So wie Märchen mit „es war einmal" beginnen, fangen die Bände der „Chronik der Legenden", mit „einst geschah es" an, eine Chronik, die Ihre Phantasie beflügelt und Sie in Phantasiewelten und längst vergangene Epochen trägt, um die Heldentaten des Kampfes „Gut gegen Böse" mitzuerleben. Öffnen Sie sich den Epen, erleben Sie die Heldentaten von Vampiren, Hexen und Zauberwesen, die Sie als Kind schon mit ihrer fesselnden Natur in ihre Welten entführten, denn was sind Legenden anderes, als Märchen für Erwachsene.


    Reisen Sie im 1. Band mit Giorgio Visconti nach Venedig, erkunden Sie mit ihm die zeitlose Lagunenstadt, hinter deren verblichener Fassade die bunte, berauschende Welt der Vampire auf ihn lauert. Teilen Sie sein Herz, wenn er seine große Liebe Piccina findet und tauchen Sie mit ihnen, auf Giorgios Selbstfindungsreise, in diese fremde Welt der Unsterblichen ein. Lernen Sie Giorgios Vorfahren, Vincenzo de Visconti, einen venezianischen Adeligen, kennen, der im Zeitalter des Barock geboren wurde, und reisen Sie über seine Erzählung mit ihm, auf der Suche nach seiner Schwester Lulu, durch die Jahrhunderte. Erleben Sie die wilde Zigeunerromantik am Lagerfeuer, das die Herzen von Vincenzo und der Zigeunerin Aurelia in wilder Liebe zum Erglühen bringt und erfahren Sie, wie die Vampirwelt einst in der Welt der Kelten entstanden ist. Werden Sie Zeugen des Bruderzwistes zwischen Cogadh und Daor, den ungleichen Zwillingssöhnen des Keltenkönigs Gealach, und ihren Anhängern, die einen wollen mit den Menschen in Harmonie leben, die anderen die Menschen unterjochen; dieser Bruderzwist, der schon in der Welt der Kelten seine Funken schlug, und sich in der Welt, die nur im Mondenschein zum Leben erwacht, zum Bruderkrieg entfachte. Werden Sie ein Teil der Welt der Unsterblichen, ein Kind des Mondes, in der dieser Bruderkrieg letzten Endes auch Giorgio und Piccina in seine grauenhafte Entscheidungsschlacht zwingt.


    Lassen Sie die wilde Vampirromantik Sie verführen, erleben Sie die


    „Schöne Unsterblichkeit"!

  • Genau mein Typ Buch, liebe Büchern mit Vampire, Hexen und Zauberwesen :-D , hört wirklich interessant aus, so nach Weihnachten will ich es kaufen :), habe erst 8 Bücher von Mercedes Lackey die ich lesen will.

    "When I get a little money, I buy books; and if there is any left, I buy food and clothes." - Erasmus (1466 - 1536)

  • Sehr interessante Geschichte. Kann man das Buch normal bei Amazon kaufen?


    Ich werde sicher, wenn ich wieder Zeit habe, das Buch lesen.

  • @Magarete


    Erst mal danke ich dir für die lieben Worte über meine Arbeit. *ganz fest drück* Und wenn du auf Fabelwesen stehst, dann scheint dies wirklich die passende Chronik für dich zu sein, denn es werden in den Bänden alle Fabelwesen behandelt, deren Welten sich mit der der Vampire kreuzen, wobei sie diese stark verändert wird.


    @Dirk


    Auch dir vielen Dank für die Blumen. *knuddel* Man kann das Buch in allen Onlineshops und über den Buchhandel in Deutschland in Österreich und in der Schweiz beziehen oder bei mir mit Widmung, wie's gefällt.

  • Habe das Buch bestellt aber zur meine Elterns Adresse, so ich kann es lesen in 3 Wochen wenn ich da bin. Fand aus dass es besser war, das Buch bevor Semesteranfang im Januar zu lesen :lol:

    "When I get a little money, I buy books; and if there is any left, I buy food and clothes." - Erasmus (1466 - 1536)

  • Dann wünsche ich dir schon mal im Voraus viel Spaß in meiner Welt der Vampire auf der Reise durch die Jahrhunderte. Bin schon mächtig gespannt, wie dir mein Buch gefällt.

  • Hi Zek,


    natürlich bin ich dir wegen einer Frage des persönlichen Lesegeschmacks nicht böse. Es kann doch nicht jedem jedes Genre und jeder Schreibstil gefallen. Das ist kein Problem. :-D

  • Quote from "Patty"

    Dann wünsche ich dir schon mal im Voraus viel Spaß in meiner Welt der Vampire auf der Reise durch die Jahrhunderte. Bin schon mächtig gespannt, wie dir mein Buch gefällt.


    danke :)
    will sagen was ich denkt über das Buch nach ich es gelesen habe.

    "When I get a little money, I buy books; and if there is any left, I buy food and clothes." - Erasmus (1466 - 1536)

  • Wunderbar, dann wünsche ich viel Spaß beim Lesen.


    Ich habe gestern einen Trailer zu "Schöne Unsterblichkeit" gemacht, den werde ich hier mal einstellen, wenn's klappt, heute noch.


    Möchte doch wissen,ob er euch gefällt.

  • Quote from "Patty"

    Wunderbar, dann wünsche ich viel Spaß beim Lesen.


    Ich habe gestern einen Trailer zu "Schöne Unsterblichkeit" gemacht, den werde ich hier mal einstellen, wenn's klappt, heute noch.


    Möchte doch wissen,ob er euch gefällt.


    Wo wird der denn zu sehen sein? Stellst du den nur ins Internet? Oder darf ich mich demnächst auch in der Fernsehwerbung über deinen Trailer freuen...? :-D

  • Ich plane erst mal nur das Internet, im Fernsehen kommt er erst, wenn ich eine Bank überfallen habe. :mrgreen:

  • Ich bin auch gespannt der Trailer zu sehen.


    Ich finde das Buch sehr gut, aber geht langsam zu lesen wegen deutsch :lol: habe heute Morgen angefangen bin rundt seite 60.


    Was ist ein Ziehvater - bedeutet das foster father? Ich konnte es nicht in mein Wörterbuch finden

    "When I get a little money, I buy books; and if there is any left, I buy food and clothes." - Erasmus (1466 - 1536)

  • Quote from "Margrete"

    Ich bin auch gespannt der Trailer zu sehen.


    Ich finde das Buch sehr gut, aber geht langsam zu lesen wegen deutsch :lol: habe heute Morgen angefangen bin rundt seite 60.


    Was ist ein Ziehvater - bedeutet das foster father? Ich konnte es nicht in mein Wörterbuch finden


    Ziehvater=Host Father


    Das ist der Ersatzvater für ein Weisenkind. Diese Person zieht das Kind auf, wie wenn es das eigene ist.


    Viel Spass noch beim Lesen

  • Quote from "Dirk Pitt"

    Ziehvater=Host Father


    Das ist der Ersatzvater für ein Weisenkind. Diese Person zieht das Kind auf, wie wenn es das eigene ist.


    Viel Spass noch beim Lesen


    Danke :)

    "When I get a little money, I buy books; and if there is any left, I buy food and clothes." - Erasmus (1466 - 1536)