Was wusste Jules Verne?

  • Pressemeldung Nr. 216/2015 vom 16.06.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche
    Was wusste Jules Verne?
    Führung im Geologischen und Mineralogischen Museum


    [Blocked Image: http://www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-216-1.jpg]
    Verne-Roman "Reise zum Mittelpunkt der Erde": Bei ihrem Abstieg in den Vulkan Sneffels entdecken die Reisenden faszinierende Fossilien, Kohleschichten, Seen, Riesenkristalle und Pilze, bis sie nach vielen Abenteuern aus einem anderen Vulkan emporsteigen. Bild: Édouard Riou, 1864.


    Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-216-1.jpg


    Am Sonntag, 21. Juni, führt Dr. Eckart Bedbur um 11:30 Uhr durch die Ausstellung „Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Die Schau im Geologischen und Mineralogischen Museum zeigt, ausgehend von der Entstehung des Romans von Jules Verne, die Erkenntnisse der Geowissenschaften über den Aufbau der Erde. Der Leiter des Museums erläutert die wissenschaftlichen Methoden und nimmt immer wieder Bezug zu den Schilderungen im Roman. Was wusste Jules Verne, was hat er vorhergesagt, wie passt es zu den heutigen Erkenntnissen? Interessierte finden bei der Führung Antworten auf diese und weitere spannende Fragen.


    Das Wichtigste in Kürze:
    Führung durch die Ausstellung „Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde“ im Geologischen und Mineralogischen Museum der Universität Kiel.
    Wann: Sonntag, 21. Juni, 11:30 Uhr
    Wo: Geologisches und Mineralogisches Museum, Ludewig-Meyn-Straße 12, 24118 Kiel


    Kontakt:
    Dr. Eckart Bedbur
    Tel.: 0431/880-2693
    E-Mail: eb@gpi.uni-kiel.de




    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
    Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
    E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
    Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
    Text / Redaktion: ► Denis Schimmelpfennig


    Quelle http://www.uni-kiel.de/pressem…d=2015-216-verne-fuehrung