Palik #12: Worlds known and unknown

  • Das neuste Machwerk der North American Jules Verne Society ist auf dem Markt: Worlds known and unknown ist bereits die zwölfte Veröffentlichung der Palik Serie.


    Quote


    Jules Verne’s series of science fiction and adventure tales, the “Extraordinary Journeys,” were subtitled “Worlds Known and Unknown,” so that is an appropriate title for this volume of the Palik Series, edited by the Nortth American Jules Verne Society and devoted to the author’s stories not previously translated for the English-speaking world. Worlds Known and Unknown is an anthology featuring a variety of astonishing shorter works, with background and illustrations chosen from the original engravings that accompanied the first French publications. Beginning with his own adventures, Verne recounts several harrowing balloon ascensions, followed by a ghostly tale, and two satires of evolution—a man leading an army of apes, and a P.T. Barnum-type huckster unearthing a prehistoric human giant in New York! Here also is Verne’s stage recreation of the love between Mona Lisa and Leonardo da Vinci, and a series of fantastic stories by Jules Verne’s son and collaborator, Michel Verne.

    Quelle: http://www.najvs.org/palikseries.shtml#Vol-12


    Diese Serie ist für Deutschsprachige immer eine Gelegenheit, noch nicht ins Deutsche übersetzte Texte von / über Jules Verne zumindest auf Englisch zu lesen, wenn man besser Englisch als Französisch versteht. In dieser Ausgabe fällt mir zumindest Mona Lisa auf, die bislang noch nicht übersetzt wurde. Weitere Texte z. B. Frritt-Flacc, Gil Braltar, The Humbug.


    Produktinformation

    • Taschenbuch: 322 Seiten
    • Verlag: BearManor Media (5. Dezember 2018)
    • Sprache: Englisch
    • ISBN-10: 1629333905
    • ISBN-13: 978-1629333908



  • ... der Kurzeinschätzung der Gesamtedition schließe ichmich an. Gerade die unbekannten Texte (im Deutschen werden es immer weniger) machen den Reiz der Ausgaben aus. Die neueste Version habe ich noch nicht. Mona Lisa wäre es wert. Dieses unveröffentlichte Theaterstück kenne ich nur als Kurzzusammenfassung vom Inhalt her.