Posts by holger200

    Oho, das sind noch einige...


    - Eine schwimmende Stadt
    - Das Land der Pelze
    - Schwarzindien
    - Das grüne Leuchten
    - Ein Lotterielos
    - Cäsar Cascabel
    - Mistress Branican
    - Der Findling
    - Das zweite Vaterland


    zum Beispiel.


    Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich da mit meinem 1-Euro-Limit die Leute eher vor den Kopf stoße...

    Hallo Poldi,


    in der Tat, dass ist ein Argument. Aber mir gefallen da auch die Neues-Leben-Versionen ganz gut. Selbst der für mich eher weniger interessante Verne "Familie ohne Namen" ist durch die Illustrationen von Binder-Stassfurt ganz schön geworden. Manche aber, wie Meister Antifer hätte man eher nicht illustrieren sollen. Die Illustrationen da haben mir ganz und gar nicht gefallen.
    An den Diogenes-Ausgaben gefällt mir auch, dass man die originalen Karten übernommen hat. Bei solchen Karten könnte ich mich stundenlang aufhalten...


    Und vielen Dank für die Aufnahme in dieses Forum! Ich hoffe, ich kann noch öfters meinen Leser-Senf dazugeben ;)


    Gruß, Holger

    Hallo an alle,


    mittlerweile habe ich den Roman dann doch (dank zweier Zugfahren jeweils sieben Stunden vorgestern und gestern) durchgelesen und bin nun wieder normal begeistert. Sicher wirklich kein großer Jules Verne, aber es geht doch. Immerhin: ich habe 37 Verne-Romane gelesen und kein Buch davon komplett nicht geschafft, bzw. verworfen. Und das passiert sonst recht oft... Mal sehen, wie ich jetzt an die restlichen Romane rankomme. Das sind dann nur noch eher unbekannte Romane und die sind leider nicht mehr so gut beschaffbar (für 1 Euro und geringer).


    Gruß, Holger.


    * Die Pawlak-Ausgabe des Südsterns ist allerdings wirklich schlampig gesetzt. Da fand sich auf vielen Seiten mehr als ein Rechtschreibfehler... Schade.

    Na, in einigen Pawlak-Bänden sind dann doch recht viele Rechtschreibfehler... Da wurde nicht nur f und s verwechselt. Aber ich finde, die Pawlak-Bände neben vielen Neues-Leben-Ausgaben immer noch am -subjektiv- schönsten. Diogenes ist auch toll, kriegt man nur leider nicht so oft preiswert.

    Hallo an alle,


    ich bin bereits mehrfach am Südstern gescheitert. Das ist für mich bislang das einzige weniger gelungene Werk von Jules Verne, da ich sonst alle Bücher sofort lesen konnte und nie Leseschwierigkeiten hatte.