Posts by Andreas

    Im Rahmen der Dinomanie wurde ja in den 90ern viel und ausführlich über solche Themen geschrieben. Aber es gab eben auch die klassischen Vorgänger. Da ich mich schon immer dafür interessierte, habe ich die Bezüge / Gesichtspunkte von
    REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE
    PLUTONIEN
    VERGESSENE WELT
    schon vor einiger Zeit (habs grad gesehen - 4 Jahre her....) mal aufgeschrieben:
    http://www.j-verne.de/verne5_10.html


    Plutonien hab ich grad wieder gelesen (sozusagen alte Bekannte wieder getroffen). Durch das Lesen in meiner Kindheit bin ich natürlich sentimental verklärt - aber der Reiz der gut vorstellbaren Expedition ist immer noch da ... Wenn jemand Leseerfahrungen mit dem Buch hat: Da würde mich seine Einschätzung des doch schon betagten Buches interessieren. Vielleicht ein separater Diskussionspunkt?

    Da alle Links bisher nur Teile des Interviews beinhalten, hier die komplette Wiedergabe:
    http://www.j-verne.de/verne_bio_artikel3.html
    Ich hatte die Rechte zur Veröffentlichung erhalten (Vom Prof. und vom MDR). Stilistisch und inhaltlich habe ich allerdings mit den Darlegungen einige Probleme. Nicht jeder der mal Jules Verne gelesen hat (und das auch vor einiger Zeit), sollte auch darüber publizieren.

    Hallo Vernianer,
    Ich habe mehrere Ausgaben aus dieser Serie. Sie sind in der Größe ähnlich einem Taschenbuchformat und haben nur eine Vorsatzillustration (Wie auf dem Bild des Angebotes zu sehen - mehr gibt es nicht). Die Rücken gehen ziemlich leicht ab, oft sind sie repariert. Übliche Preise im Antiquariat sind ca. 12 bis 15 Euro, Ausreisserpreise sind ab 20 Euro. So gesehen ist der SOFORT-Kaufen-Preis eigentlich o.k., wobei es bei der Anzahl eigentlich einen Nachlass geben sollte. Hinweise zu der 96bändigen Edition unter:
    http://www.j-verne.de/verne_edit1.html
    Grüsse
    von Andreas

    Hallo Freunde,
    da das Thema für viele interessant zu sein scheint, hier ein Angebot von mir: Ich habe in meiner Genealogie Verne insgesamt 112 Personen der Familie erfasst. In der Darstellungsart Vorfahren/Nachfahren sind allerdings blos Teile davon zu sehen. Da ich alles mit Spezialsoftware erfasst habe, kann ich auch STAMMBÄUME etc. generieren. Gebt mir ein bisschen Zeit, dann kann ich noch umfangreiche (auch mit den Geburtsdaten versehene) Bilder wie in den beiden Scans dargestellt anbieten.


    Hier noch mal die Bezugsbasis:
    http://www.j-verne.de/verne_bio_gen0.html


    Gruss
    Andreas

    Ich schließe mich Bernhards Meinung an. Rein Fiktiv sollte die Zeit bestimmt schon im 20. JH angesiedelt sein, aber die Technik (außer die überdimensionalen Pontons) spiegeln den Stand der 90er des 19. JH. Siehe dazu ggf. auch meine Betrachtungen zur Antriebstechnik unter:
    http://www.j-verne.de/verne_technik02.html
    U.a. ist den Abbildungen eine liegende Zweifach-Expansions-Dampfmaschine vorhanden.


    Gruss