Kodak: Kamera mit 12fach-Zoom und 7,1 Megapixeln

  • Easyshare P712 mit Bildstabilisator gegen Verwackler


    Kodak hat mit der Easyshare P712 eine neue Bridge-Kamera vorgestellt, die es auf eine Auflösung von 7,1 Megapixeln bringt. Zur Ausstattung gehört ein 12fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 36 bis 432 mm (bezogen auf das Kleinbildformat), das mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet wurde, um Verwackler zu kompensieren. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F2,8 bzw. F3,7.


    Der Autofokus soll besonders schnell reagieren und innerhalb einer Zehntelsekunde scharf stellen können. Das System bietet 25 Autofokuspunkte, die auf Wunsch auch einzeln auswählbar sind.


    [Blocked Image: http://www.golem.de/0606/46021-kodak_easyshare_p712.jpg]
    Kodak Easyshare P712


    Auf der Kamerarückseite befindet sich ein 2,5-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 202.000 Pixeln. Darüber hinaus ist ein optischer Zoom-Sucher integriert worden. Die Easyshare P712 bietet einen Automatik- und einen Programm-Modus, eine Blenden- und Zeitautomatik sowie eine Einstellung, bei der sämtliche Parameter von Hand eingestellt werden können.


    Die Lichtempfindlichkeit rangiert von ISO 64 bis 800 und die Verschlussgeschwindigkeit von 1/1000 bis 16 Sekunden. Zur Bestimmung des Weißpunktes gibt es neben der Automatik und diversen Voreinstellungen auch eine manuelle Funktion. Die Kamera speichert die Bildinformationen als JPEG, TIFF oder im Rohdatenformat ab und bietet ein Echtzeit-Histogramm.


    Ein kleiner eingebauter Blitz ist ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus ist die Kamera mit einem Blitzschuh ausgerüstet, auf den Kodaks P20-Zoom-Blitzgerät passt (150,- US-Dollar).


    Vertonte Videos können mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Als Videoformat wählte Kodak MPEG4. Videobearbeitung in kleinem Umfang ist schon in der Kamera möglich, wie zum Beispiel das Schneiden und Zusammenführen von Szenen.


    Neben einem Audio-Video-Ausgang ist ein USB-2.0-Ausgang vorhanden. Die Kamera speichert auf SD/MMC-Karten und bietet einen internen Speicher von 32 MByte. Sie wiegt ohne Akku 403 Gramm und misst 108 x 84,2 x 72 mm.


    Die P712 soll im Juli 2006 weltweit auf den Markt kommen. In den USA liegt ihr Preis bei knapp 500,- US-Dollar.



    Quelle: golem.de