Hatt Ehr de Schohn schön blank geputz? Hügg kütt et Barbara!

  • ( Habt ihr auch eure Schuhe blank geputzt ? Heute Kommt die Barbara! )



    Breef an de hellige Barbara
    von Lis Böhle
    1901-1990


    Leeve, hellige Barbara,
    He schriev et Thresge Flöck.
    Meer wonnte fröhter en nem Hus
    deech an der Severinsbröck.


    Dat Hus weed avgeresse.
    Meer wonne jitz em Dau.
    Ävver dat weesch Do wesse,
    Denn Hellige sin jo schlau.


    Uns Hus wor ärg am ziddere.
    Der postelinge Krom,
    dä wor em Schaaf am höppe,
    Wann en Elektrisch kom.


    Em Dau, do es et räuig.
    Do fings bestemmp dat Hus.
    Ävver uns Köchefinster
    dat litt noh hinger erus.


    Ich stell ming ganze Schöhncher
    Do op de Finsterbank.
    Do kanns dich dren beloore,
    Denn se sin speegelblank.


    Ich lötschen immer alles.
    Kaugummi lötsch ich och.
    Do kanns uns Fräulein froge,
    Ich wor su brav dis Woch!


    Ich drihen nie am Fänsin,
    Wann ich ens ben allein.
    Dat dun jo andere Kinder,
    Och unger uns dä Hein.


    Ich paß op met der Ampel.
    Bei "Rud ", do wad ich schön.
    Ich loß bei "Gäl" se laufe.
    Ich laufen eez bei "Grön".


    Wann ich dem Vatter holle
    Sing Hälvge an der Eck
    Dann dun ich nit prubeere
    Em Husgang, we dat schmeck.


    Ich ben verschnupp kei beßge.
    Ich essen alles gän.
    Denk an de Flöck's ehr Thresge
    Em vürus danke schön.


    aus: Lis Böhle: Kölsche Saison,
    Köln: Greven Verlag, 1963, S. 36


    Quelle: koelsch-akademie.de

  • Brief an die Heilige Barbara


    Liebe, heilige Barbara,
    Hier schreibt die Therese Schnell.
    Wir wohnten früher in einem Haus
    dicht an der Severinsbrücke.


    Das Haus wird abgerissen.
    Wir wohnen jetzt Im Dau.
    Aber das wirst du wissen,
    denn Heilige sind ja so schlau.


    Unser Haus hat stark gezittert.
    Das Porzelan,
    ist im Schrank gesprungen,
    wenn eine Straßenbahn kam.


    Im Dau, das ist es ruhig.
    Du findest bestimmt das Haus
    Aber unser Küchenfenster
    das liegt nach hinten raus.


    Ich stelle meine ganzen Schuhe
    dort auf die Fensterbank
    Du kannst dich drin spiegeln
    denn sie sind spiegelblank.


    Ich lutsche immer alles.
    Kaugummi lutsche ich auch.
    Du kannst unsere Lehrerin fragen,
    Ich war diese Woche so brav!


    Ich drehe nie am Fernseher,
    Wenn ich mal alleine bin.
    Das machen ja andere Kinder,
    auch unter uns der Heinz.


    Ich passe auf mit der Ampel.
    Bei "rot", da warte ich schön.
    Ich lasse sie bei "gelb" laufen.
    Ich laufe erst bei "grün".


    Wenn ich den Vater hole
    Sein Halbes (1/2 Liter Bier) an der Ecke
    Dann probiere ich nicht
    im Hausflur, wie das schmeckt.


    Ich bin kein bisschen verschnuppt
    Ich esse alles gern.
    Denk an Schnell's Theresa
    Im voraus danke schön.

  • Barbarazweige diesmal nicht, aber zumindest meine Eltern machen das manches Jahr :]


    Wenn wir unter Barbarazweigen das gleiche verstehen:
    z.B. am 5.12. abgeschnittene Kirschbaumzweige, im warmen Zimmer ins Wasser gestellt blühen zu Weihnachten.