Ich suche ein Buch / einen Titel aus Kindertagen.

  • Hallo zusammen.


    Ich bin neu im Forum und hoffe hier auf Hilfe.


    In Kindertagen habe ich mein erstes Jules-Verne-Buch gelsen, welches ich irgendwo gefunden hatte. Es war beschädigt, es fehlten einige Seiten, aber es hat mich fasziniert.


    Es handelt sich um zwei Personen, welche eines Morgens aufwachen und feststellen, daß sich das gelände, auf welchem Sie leben/wohnen in einem großen Umkreis von der Erde abgelöst hat bzw. weggebrochen ist. Nun treibt das Splitterstück der Erde neben dem Mutterplaneten her und beide Personen suchen nach einer Lösung, wie sie sich behelfen können.


    Ich erinnere mich nur noch vage, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.


    Gruss


    Jan


    EDIT: Und kaum schreibe ich diesen beitrag und schaue mir nebenbei diesen Beitrag des DiscoveryChannel an, kenn ich den Namen (auch wenn meine Erinnerungen nicht ganz korrekt waren):


    http://www.veoh.com/collection…l/watch/v6520347REMCX2Zj#


    Hector Servadac !


    Endlich weiß ich es.

  • Hallo Jan,


    Willst Du auf Deinem Netzwerk auch was zu ausländischen Jules Verne Büchern?


    Heute habe ich z.B. die restlichen Bücher meiner slovakischen Reihe bekommen. Ließ sich alles in Deutsch machen.

  • Klar, gerne.


    Macht alle mit. Wichtig ist, daß wir nützliche Links und Informationen im Netzwerk unterbringen. Gute Links, sinnvolle Kommentare, den einen oder anderen Film.


    Was haltet Ihr von einem passenden Widget für Eure Webseiten:


    Code
    1. <script type='text/javascript' src='http://apps.oneview.de/widgets/tag_cloud.js?communityID=jules-verne&amp;numTags=75&amp;bc=%23FFFFFF&amp;b=true&amp;fc1=%2302587E&amp;fc2=%23FA9800&amp;w=350px&amp;t=Jules%20Verne%20bei%20oneview&amp;s=true&amp;ff=Arial%2C%20Verdana%2C%20sans-serif&amp;fs=16'></script><noscript><a href="http://www.oneview.de/netzwerke/jules-verne" target="_blank">http://www.oneview.de/netzwerke/jules-verne</a></noscript>


    Es sind alle Jules-Verne-Freunde eingeladen, am Netzwerk teilzuhaben.


    Einfach kostenlos anmelden:


    http://www.oneview.de/communit…nities.jsf?q=jules+verne#


    Gruss


    Jan

  • Auch auf die Gefahr hin alte Meinungen von mir wiederzu käuen und ohne Absicht irgendjemanden angreifen zu wollen, aber mit der Bitte zum Überdenken: Was soll das, in der deutschsprachigen Internetlandschaft eine weitere Verne - Seite aufzubauen? Wo bietet diese Seite Ergänzungen / Vervollständigungen / Bereicherungen was nicht auf den bestehenden Seiten zu finden ist?


    Eine umfassende Linksammlung besteht auf der Clubseite, Infos zu Leben und Werk allgemein ebenfalls, Comics und Hörspiele sind auf eigenen Seiten behandelt, zu den Romanen und Verfilmungen gibt es eine umfangreiche non-plus-ultra-Seite von A. Fehrmann, Illustrationen und Originalausgaben werden in gewissem Umfang ebenfalls auf der Clubseite behandelt, und gewisse Spezialitäten inzwischen unter www.jules-verne.eu. Alles was thematisch außerhalb der bestehenden Seiten von Interesse sein könnte wird normalerweise hier in diesem Forum je nach Interessenlage mehr - oder minder intensiv behandelt.


    Was also ist Ziel, Sinn und Zweck dieser neuen Internet - Präsens? Und wäre es nicht besser diese ggf. anderweitigen Themen in eine der bestehenden Seiten einzubringen anstatt extern erneut etwas der Datenflut hinzuzufügen?


    Gruß


    Bernhard

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

    Edited once, last by Bernhard ().

  • Es ist nur ein Angebot an alle begeisterten Fans.


    Wer oneview kennt wird die Vorteile sicher bald bemerken, sowohl beim eigenen Zugriff auf gesuchte Daten wie auch beim finden anderer, eventuell etwas versteckterer Seiten im Web. Und bei der Kommunikation untereinander.


    Versucht es, ich bin mir sicher, es leidet keine der bereits vorhandenen Seiten. Eher werden diese von dem Netzwerk auf oneview profitieren und mehr Besucher auf die Seiten bringen.


    Und wer skeptisch ist nutzt es einfach nicht. Ich bin ja kein Missionar. :-)


    Ich würde mich natürlich freuen, Euch zusätzlich zu den bisher guten Daten im Netz auch im oneview-Netzwerk begrüßen zu können.


    http://www.oneview.de/netzwerke/jules-verne


    Euer Jan

  • Hallo


    ich will in keiner Weise in Abrede stellen, daß die Präsens bei oneview irgendwelche Vorteile haben kann und möchte meinen Beitrag auch nicht Pauschal als Ablehnung verstanden wissen.


    Nur die Frage welchen Ziel, Zweck und Sinn diese Präsens haben soll, sprich: welchen Nutzen für die Vernianer davon haben, somit die Notwendigkeit oder besser: Vorteile einer solchen Präsens, die ist damit noch nicht beantwortet.


    Die Kommunikation läuft hier über dieses Forum hervorragend (einen Chat -Raum gibt es hier auch, allerdings seit längerem ungenutzt), und wer neue Links findet von versteckten Seiten postet diese hier normalerweise auch. Insofern erschließt sich mir noch nicht welche Vorteile oneview bieten soll.


    Ich glaube (rein persönliche Meinung) die Interessengemeinschaft ist zu klein um einer separaten Seite mit spezielleren Funktionen großen Zulauf zu versprechen. Aber natürlich spricht nichts gegen den Versuch....


    Gruß


    B.

    :seemann: :baer:


    -----------------------
    I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

  • Vielleicht ist die Interessengemeinschaft auch nur so klein, weil nicht genügend Interessierte wissen, daß es überhaupt eine Interessengemeinschaft gibt?!


    Im Business würde man den notwendigen Schritt als "Marketing" bezeichnen - ich würde lieber vom "Publikmachen der Existenz einer Interessengemeinschaft" sprechen, um auch die zu ereichen, welche interessiert sind aber noch nichts von den Vernianern wissen.


    Ich jedenfalls werde die für mich interessanten Links in oneview verwalten.


    Wers sich anschliesen will - und wenn auch nur, um die Vorteile zu sehen - auch unabhängig von Jules-Verne-Links - , kann sich gern anschliessen.


    Gruss Jan

  • Hallo Jan,


    Hast du gemerkt, das Du den Text >>> Die Leiden eines Chinesen in China<<< zweimal hast?
    - einmal extra und zum anderen in Jules Verne auf Wikipedia.de


    Ich weiß nicht wie Du es aufbauen willst. Ich selbst habe das Gefühl, wenn alles der Reihe nach eingeht, wird das ein totales Durcheinander. Hier im Forum ist alles nach Bereichen geordnet,so das ich genau sagen kann, wo ich suchen muß, wenn ich was bestimmtes suche.

  • .... wer im Netz nach Jules Verne recherchiert, der landet automatisch, egal welche Suchmaschine, früher oder später auf den Seiten die Bernhard angesprochen hat. Das Argument "weil es nicht genügend wissen" sticht also nicht.
    Ein nicht unerhebliches Argument ist, dass sich die Interessierten a) im Dschungel des WEB verzetteln oder b) gar nicht die Zeit haben überall nach aktuellen Eintragungen, Meinungen und anderen Dingen auf mehreren Plattformen zu suchen.
    Ich bin grundsätzlich für jede Art von Initiativen zum Thema. Aber warum alles quer durch das Netz verstreuen? Und dann noch auf einer Plattform (oneview), die sich rein von Werbung finanziert (was nicht problematisch ist), dafür aber pro Seite bis zu 1/3 der sichtbaren Fläche nutzt. D.h. ich muss erst mühsam aus der Flut von Infos das WIRKLICH GEWÜNSCHTE rausfiltern. Das ist nicht mein Ding.
    Auch INSIDE nutzt Werbung, aber diskret und nicht erschlagend.
    Oneview ist aus diesen Gründen keine Alternatvie für mich. Ich möchte schnell, kompromisslos und ohne nervende Werbung kommunizeiren und lesen.
    Neue Ideen und Anregungen, auch als völlig neue Rubriken sind bei uns gern gesehen....


    PS: Ich gehöre nicht zu den Machern dieses Forums, aber ich habe hier optimale Randbedingen vorgefunden ...
    :]

  • Hallo zusammen.


    Wie gesagt, ich bin kein Missionar. Ich danke Euch für die Diskussion.
    Ich arbeite mit einem Medium wie oneview, Mister Wong oder auch alltagz viel effektiver als mit unterschiedlichsten Suchergebnissen in Suchmaschinen. Hier weiß ich, daß es sich um persönlich (menschlich) eingetragenen Content handelt und nicht um automatische Suchergebnisse von Suchmaschinenspiders. Aber vielleicht fällt es mir nur durch meine Affinität zum Netz so leicht mit Tools wie den oneview-Widgets und den Tags die von mir gesuchten Inhalte schneller zu finden.


    Also, machts gut und danke.


    Gruss Jan

  • Hallo liebe Gemeinschaft,


    ich bin neu in diesem Forum und vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich suche das Buch 20.000 Meilen unter dem Meer, welches ich in Kindestagen verschlungen habe. Mir ist bewusst, dass dieses Buch in tausenden Neuauflagn erschienen ist. Nur suche, ich eine ältere unverfälschte Ausgabe. Und mich würde interessieren, warum man überall von zwei Bänden ließt, da ich in meiner Jungend nur ein Buch gelesen habe und die Geschichte ein wohligen Ausgang hatte:)



    Herzlichen Gruß,


    Aerian

  • Hallo Aerian,


    (ohne Poldi's entzückenden Smile-Begrüßungskommitee vorgreifen zu wollen),


    zunächst einmal herzlich willkommen im JV-Forum! :thumbsup: :D: :thumbsup:


    Die Antwort auf Deine Frage ist zunächst die, dass es nur einen Roman "20.000 Meilen unter'm Meer" gibt. Dass dieser in zwei Bände aufgeteilt ist, ist verlegerischer Natur. Du kannst Dir eine von zwei Begründungen aussuchen:


    1. Vertragsgemäß mußte Jules Verne seinem Verleger Hetzel zwei Bände pro Jahr abliefern. Ein Roman konnte je nach Länge 1,2, oder drei Bände umfassen. Du findest eine Aufstellung unter http://jv.gilead.org.il/biblio/voyages.html


    2. Die meisten Herausgeber der deutschsprachigen JV-Reihen folgten diesem Muster. Es lag ja auch nahe, da dadurch immer Bände (=Bücher) etwa gleichen Seitenumfangs entstanden, für die ein einheitlicher Preis festgelegt werden konnte. Die Alternative dazu wurde leider auch praktiziert, indem alle Romane auf ungefähr die gleiche Länge zusammengestrichen wurden (barbarisch, aber in neuerer Zeit häufig).


    Zum ersten Teil Deiner Frage wäre es wohl zunächst am einfachsten, Du schaust Dir unter http://www.gasl.org/refbib/Verne__20000_Meilen.pdf den Roman mal als ganzes an und kramst in Deinem Gedächtnis, ob Du Dich an das Ende erinnern kannst. Als ein Kanon für Übersetzungen haben sich wohl die Hartleben-Ausgaben herausgebildet. hat Ansonsten gibt es natürlich die Homepage des JV-Clubs mit vielen Links, u.a. auf informativen Seiten von Andreas und die JV-Bibliographien von Volker Dehs und Wolfgang Thadewald in Buchform.


    Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen


    Norbert

  • Hallo Aerian, herzlich Willkommen im Jules Verne Forum! :laola:


    Der gute Norbert hat ja schon fast alles gesagt - hier aber noch 2 günstige Empfehlungen von mir:


    [Blocked Image: http://www.weltbild.de/media/ab/4/019/683/019.683.603.jpg]
    Buch-Paket "Jules Verne"
    Weltpremiere: Jules Vernes Romane mit allen Illustrationen der Erstausgaben in Farbe!
    Jules Verne (1828 bis 1905) - »Der Nostradamus der Belletristik«! Mit ihm begann vor mehr als 130 Jahren die Zukunft. In seinen Romanen begegnet uns eine Welt phantastischer Erfindungen.



    [Blocked Image: http://www.weltbild.de/media/ab/4/019/337/019.337.974.jpg]
    Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer
    Jules Verne
    344 Seiten, teilweise Schwarz-Weiß-Abbildungen, Maße: 18,7 x 24,5 cm, Gebunden
    FREIBURGER



    Das Buchpaket (19,95€) enthält gleich mehrere Verne-Klassiker, voll illustriert (sogar in Farbe), und basiert auf der Hartleben-Übersetzung. Ein schönes, günstiges Einsteiger-Paket!


    Die Einzelausgabe (3,95€) ist ebenfalls voll illustriert, Übersetzung glaube ich auch Hartleben (bin mir nicht ganz sicher und muss noch mal kontrollieren), und ist eine sehr schöne gebundene Ausgabe zu einem unschlagbaren Preis.


    Beide Angebote zur Zeit bei Weltbild portofrei!

  • ... wie mir ein Interessent sagte (eigentlich schrieb), sind die letzten Exemplare bei Weltbild jetzt raus. Dafür setzt jetzt eine regere Angebotstätigkeit bei EBAY ein. Offensichtlich hatten sich auch Weiterverkäufer eingedeckt bzw. erste Sammlungen oder deren Anfänge werden schon wieder aufgelöst ...


    :S