Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 5 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 1 2 3 4 5 6 7
2 8 9 10 11 12 13 14
3 15 16 17 18 19 20 21
4 22 23 24 25 26 27 28
5 29 30 31 1 2 3 4

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 637
  • Themen: 19445
  • Beiträge: 180518 (ø 34,14/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: WilbertEst

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Volker Dehs

Fortgeschrittener

  • »Volker Dehs« ist männlich
  • »Volker Dehs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: gute Frage

Beruf: Literaturwissenschaftler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Januar 2016, 01:08

Simone Vierne ist tot

Simone Vierne, eine der maßgeblichen Verne-Forscherinnen schlechthin, ist Mitte Januar in der Nähe von Grenoble in ihrem 86. Lebensjahr gestorben. Die Verne-Forschung hatte sie 1972 mit ihrer Habilitationsschrift über die initiatorischen Komponenten im Werk Jules Vernes revolutioniert, die 1973 als Buchausgabe unter dem Titel Jules Verne et le roman initiatique erschien. Es war die erste Promotion in französischer Sprache, zudem noch von einer Frau geschrieben - zu einer Zeit, als Jules Verne an der Universität nur mit Naserümpfen wahrgenommen wurde. Ihr 800-Seiten-Opus war blendend recherchiert und ist heute immer noch mit Gewinn zu durchforsten, zumal es öfter als Referenz zitiert als wirklich gelesen wurde und wird. Auch wenn sie sich später von allzu zugespitzten Thesen, die Vernes Romane auf Initiationsriten reduzierten (was wiederum vereinfacht formuliert ist), distanzierte, spricht das nicht gegen ihren genialen Wurf, sondern vor allem für die geistige Unabhängigkeit, mit der sie sich in verschiedenen Pubilkationen selbst kritisieren konnte. Bis 1994 bin ich ihr zwei- oder dreimal begegnet und war von ihrer bodenständigen, fast schon rustikalen, aber immer geistreichen Art fasziniert. Ich hätte sie gerne noch einmal wieder getroffen.
volker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Volker Dehs« (30. Januar 2016, 01:08)


Bernhard

Vernian - Vernetusiast

Beiträge: 1 361

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Januar 2016, 11:08

Ein weiterer "Grand" bzw. eine der wenigen "Grande" ist von der Bühne abgetreten... Wie Volker schon schrieb - mehr zitiert als gelesen, aber: Ihr Name ist unlöschbar mit der literarischen Verne-Forschung verknüpft!

Rest in Peace

B.
:seemann: :baer:

-----------------------
I love you, you love me, ja wo lawe ma denn hi??

Stahlelefant

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Februar 2016, 21:31

Ein sehr interessantes Thema. (800 Seiten sind aber wirklich „eine Menge Holz“.) Ich hatte mal „Der unterirdische Jules Verne oder Reise zum Mittelpunkt eines Romans“ gesehen, sehr gut und wohl auf Simone Viernes Arbeiten basierend, zumindest wäre das naheliegend. @ all: Tipp: wenn diese Doku mal wieder läuft – anschauen. (Siehe auch hier (2008): https://forum.inside-das-hoerspiel.de/in…&threadID=17738 )

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Forschung, Nachruf

Social Bookmarks


Thema bewerten